Das iPhone Xr ist laut Apple das beliebteste iPhone

Das iPhone Xr verkauft sich offenbar besser als das Xs und Xs Max
Das iPhone Xr verkauft sich offenbar besser als das Xs und Xs Max(© 2018 CURVED)

Welches iPhone aus dem Jahr 2018 ist aktuell das erfolgreichste? Laut Apple gebührt diese Ehre dem iPhone Xr – dem günstigsten neuen Smartphone des Herstellers. Das hat Apple-Vizepräsident Greg Joswiak in einem Interview mit CNET verraten.

Joswiak zufolge sei das iPhone Xr das "beliebteste iPhone – an jedem einzelnen Tag, seit es erhältlich ist." Ausschlaggebend dafür dürfte wohl der im Vergleich zu den anderen aktuellen Apple-Smartphones niedrigere Preis sein: Hierzulande ist es bereits ab 849 Euro erhältlich, wohingegen Apple das iPhone Xs und Xs Max für mindestens 1149 Euro beziehungsweise 1249 Euro verkauft.

Wie erfolgreich ist das iPhone Xr wirklich?

Dass das iPhone Xr das beliebteste Modell ist, heißt allerdings nicht zwangsläufig, dass es die Erwartungen erfüllt hat. Vor etwa einer Woche korrigierte Goldman Sachs seine Prognose für die Apple-Aktie unter anderem aufgrund des iPhone Xr nach unten: Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Geräts könne Nutzer außerhalb der USA offenbar nicht überzeugen.

Seit der Bekanntgabe der jüngsten Quartalszahlen ist Apples Aktienkurs um etwa 20 Prozent eingebrochen. Zu einzelnen iPhone-Modellen veröffentlicht das Unternehmen inzwischen keine Verkaufszahlen mehr. Daher lässt sich nur schwer einschätzen, wie erfolgreich die Geräte tatsächlich sind.

Das Wall Street Journal berichtete aber vor Kurzem, dass der Hersteller die Produktion aller neuen iPhones zurückgefahren habe. Dazu wollte sich Joswiak gegenüber CNET nicht äußern. Stattdessen bekräftigte er noch einmal, dass das iPhone Xr seit seiner Markteinführung "das beliebteste und meistverkaufte" iPhone sei.

Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2019: Auch die kommen­den Modelle werden wohl nicht güns­ti­ger
Sascha Adermann
Weg damit !6Die Nachfolger der aktuellen iPhone-Generation (Bild) könnten genauso teuer werden
Die nächste iPhone-Generation wird wohl nicht günstiger als die aktuelle. Aber vielleicht bleiben die Preise trotz Verbesserungen stabil.
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.