Das neue BASE Tab 7.1

Jetzt ist es raus, das neue Tab 7.1 von BASE. Mit seinen 7 Zoll ist es optisch sehr ansprechend und die abgerundeten Ecken machen es sehr handlich. Das BASE Tab 7.1 hat einen zentrierten Bildschirm, der in einem schwarzen Rahmen eingefasst ist und eine weiße Rückseite. Der Rahmen ist nicht berührungsempfindlich, was praktisch ist, weil man so nicht ständig versehentlich das Touchdisplay berührt.

Nach dem Auspacken brauchte der Akku meines Testgeräts nur zwei Stunden, bis er voll geladen war. Und bereits beim ersten Start fiel mir das von ZTE hergestellte kontrastreiche Display (262.144 Farben, 1024 x 600 Pixel) sofort positiv auf.

Ein paar Eindrücke zum neuen BASE Tab

Das BASE Tab 7.1 ist zum Telefonieren gut geeignet, allerdings würde ich ein Headset anschließen. Die Leute, die mich beim Telefonieren beobachteten, sahen mich doch sehr komisch an! Integriert ist auch eine Kamera oberhalb des Displays, die man für die Videotelefonie nutzen kann.

Die 3-Mega-Pixel-Kamera auf der Rückseite des Gerätes ist einfach zu bedienen. Um Fotos für google+, facebook und andere soziale Netzwerke zu knipsen, reicht sie also vollkommen aus. Wunder bei der Bildqualität kann man natürlich nicht erwarten, aber dafür ist das BASE Tab 7.1 auch nicht ausgelegt. Außerdem kann es recht unhandlich werden, mit dem Tab Fotos oder Videos zu machen.

Die Helligkeit des Displays kann man sich nach belieben einstellen, praktisch ist hier, dass auch eine automatische Helligkeitseinstellung möglich ist, die für mich den großen Vorteil hat, dass ich Strom sparen kann. Mir ist es immer wieder passiert, dass ich die Helligkeit vergessen hatte zu reduzieren, bis das Tab diese Aufgabe übernahm.

Das Betriebssystem

BASE setzt wie immer auf das Android-Betriebssystem, das bereits vom Vorgängermodell und den BASE lutea-Smartphones bekannt ist. Auffällig sind die teilweise vorinstallierten Apps, die ich nicht brauche, aber auch nicht löschen kann. Schade! Über Google Play (vormals Android Market) kann man sich aber bequem alle Apps herunterladen, die man selbst benötigt. Und durch die mitgelieferte 16-GB-Speicherkarte braucht man sich vorerst über die Speicherkapazität keine Sorgen zu machen.

Beim Schreiben eines Textes kann man sich verschiedene Tastaturen einstellen: QWERTZ oder einfach die normale Handytastatur mit den Zahlen von 0-9. Weiter kann man auch durch "Wischen" auf der QWERTZ-Tastatur schreiben. Die meisten Wörter werden auch sofort erkannt.

Mit dem BASE Tab 7.1 kann man auch Radio hören. Es empfängt das FM-Band allerdings nur mit eingestecktem Headset, das, wie bei Handys auch, als Antenne dient. Natürlich kann man die Radiosender auch über den eingebauten Lautsprecher hören. Ein automatischer Sendesuchlauf ist natürlich enthalten, es besteht aber auch die Möglichkeit manuell zu suchen und die Favoriten zu speichern. Bei mir zu Hause ist der Empfang leider nicht so gut gewesen, was aber an meinem Wohnort und nicht am BASE Tab liegt.

Mit dem BASE Tab 7.1 ist man im Internet flüssig unterwegs. Durch das Drehen des Tabs um 90 Grad kann man Internetseiten im sogenannten Landscape-Modus sehr gut lesen. Die automatische Drehung des Bildschirminhalts geht sehr schnell, da macht sich der schnelle Prozessor bemerkbar.

Das Finden eines WLAN-Netzes funktioniert zügig - es wird das mobile Internet des Netzbetreibers sofort abgeschaltet und das WLAN-Netz übernommen. Dadurch werden Kosten bzw. Datenvolumen gespart. Vorteilhaft ist hier, dass sich das Tab meldet, sobald es ein offenes WLAN-Netz gefunden hat.

Akkulaufzeit

Der Li-Ion Akku mit 3.400 mAh ist im Stand-by-Modus mit einer Laufzeit von 300 Stunden angegeben, die Sprechzeit beträgt laut Werksangaben 330 Minuten. Ich habe einen Dauertest mit eingeschaltetem WLAN und 3G-Mobilfunknetz gemacht:

WLAN: 12 Stunden; E-Plus-Netz: 15 Stunden

Das heißt, dass das BASE Tab 7.1 über 27 Stunden ohne Unterbrechung mit aktiver Internetverbindung im Dauerbetrieb war, bevor sich das Gerät zum Aufladen bemerkbar machte. Das Display war in dieser Zeit ungefähr 11 Stunden lang eingeschaltet. Ich denke, dass sich die Akkubetriebsdauer sehen lassen kann. Mit meinem Handy geht das nicht so lange!

Netze

Das BASE Tab 7.1 hat verschiedene Möglichkeiten zu kommunizieren: Bluetooth, GPRS, WAP, UMTS, WLAN, USB, EDGE. Auffällig war für mich, wie schnell das Tab einen Satelliten findet, um eine Routenplanung über GPS zu errechnen. Es ist schneller als mein Navi, das ich im Auto habe. Auch innerhalb von Räumen hat es keine Probleme mit dem integrierten GPS-Empfänger.
_____________

Lieferumfang

  • BASE Tab 7.1
  • Li-Ion Akku 3.400 mAh
  • 16 GB microSD™-Speicherkarte
  • USB-Netzladegerät
  • USB-Datenkabel
  • Bedienungsanleitung
  • Headset

Das im Lieferumfang bereitgestellte Zubehör gehört zu jedem Smartphone dazu. Mir persönlich fehlt eine Schutzhülle, die ich mir auf jeden Fall noch kaufen werden!

Technische Details

  • 7,78 cm (7,0“) Touch-Display mit 262.144 Farben (1024 x 600 Pixel)
  • 1,4 GHz Prozessor mit 512MB RAM
  • 3 Megapixel-Kamera + 0,3 Megapixel Frontkamera
  • Inkl. 16 GB microSD™-Speicherkarte
  • MicroSD-Speicherslot (bis zu 32 GB)
  • Bluetooth / USB / WLAN
  • Integrierter GPS Empfänger
  • Android™ - Plattform
  • MP3-Player / Radio