Das neue Moto X im Hands-On-Video

Nicht direkt auf dem IFA-Messegelände, sondern in einer gesonderten Presseveranstaltung hat Motorola in Berlin sein neues Flaggschiff-Smartphone, das wieder schlicht Moto X heißt, vorgestellt. Wir haben uns das nun 5,2 Zoll große Smartphone angeschaut.

Man mag es beklagen, oder sich darüber freuen, das neue Moto X ist jedenfalls ordentlich gewachsen: Wo der Vorgänger noch mit kompakten 4,7 Zoll und 720p-HD-Auflösung aufwartete, präsentiert sich das neue X mit zeitgemäßeren 5,2 Zoll- und 1080p-Full HD-Display. Auch der Prozessor, ein Snapdragon 801, darf getrost als aktueller High End-Standard bezeichnet werden. Etwas knapp bemessen kommt uns hingegen der 2.300 mAh-Akku vor.

Verbessert wurde auch die "Zuhör"-Fähigkeiten des neuen Moto X, das nun auf einen vom Nutzer selbst gewählten Namen hört, per Schlagwort "Selfie" einen solchen aufnimmt und sich bei "Gute Nacht" in den Lautlos-Modus versetzt.

Möchtet Ihr die im Video genannten Individualisierungs-Optionen nutzen, dann könnt Ihr Euer Moto X ab Mitte September im Moto Maker für 529 Euro kreieren (579 Euro für das 32 HGB-Modell); oder Ihr wartet bis Anfang Oktober, dann gibt's das schwarze und das weiße Modell mit Bambus-Rücken für günstigere 499 Euro (16 GB-Version) im regulären Handel.

CURVED berichtet direkt von der IFA 2014 aus Berlin. Alle Neuheiten findet Ihr in Text und Bild auf unserer Themenseite und unserer Videoübersicht.