Das OnePlus 6 kann jetzt auch Augmented Reality

ARCore soll jetzt auch auf dem OnePlus 6 funktionieren
ARCore soll jetzt auch auf dem OnePlus 6 funktionieren(© 2018 CURVED)

Version 1.3 von ARCore bringt Augmented Reality auf viele weitere Android-Smartphones. Offenbar zählt dazu auch das OnePlus 6, wie XDA Developers berichtet. Das sei insofern überraschend, als dass der Support für das Flaggschiff bislang nirgends angekündigt wurde.

Besitzern eines OnePlus 6 soll der Google Play Store derzeit noch anzeigen, dass ihr Gerät ARCore nicht unterstützt. Allerdings sei es bereits jetzt möglich, die App manuell als APK herunterzuladen und auf dem Smartphone zu installieren. Anschließend sollen Apps, die Googles AR-Plattform nutzen, ohne Probleme funktionieren. Wann der Download über den Play Store möglich ist, sei derzeit unklar.

Support auch für andere Smartphones

Darüber hinaus unterstütze ARCore 1.3 eine Reihe weiterer Smartphones, wie ebenfalls aus dem APK hervorgehen soll. Neben dem OnePlus 6 sollen auch OnePlus 5T, Xiaomi Mi 8, Honor 10, Nokia 6 und Nokia 7 Plus damit Zugriff auf Augmented-Reality-Apps bieten. Offenbar können aber auch Besitzer dieser Geräte ARCore bislang nur als APK herunterladen.

Dafür spricht auch Googles offizielle Liste unterstützter Geräte. Darin tauchen weder das OnePlus 6 noch eines der anderen genannten Smartphones auf. Laut XDA Developers müsse Google diese erst freischalten, damit der Download auch über den Play Store möglich ist. Mit ARCore will Google einer größeren Nutzerschaft Zugang zu Augmented Reality ermöglichen.

Anders als beim Vorgänger Project Tango ist dafür inzwischen keine spezielle Hardware mehr nötig. Was AR-Apps alles können, zeigt Google in einem offiziellen Blog. Auch auf neueren iOS-Geräten könnt ihr übrigens Augmented-Reality-Anwendungen nutzen. Apples Pendant zu ARCore nennt sich ARKit.

Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 6 "Mirror Black": Herstel­ler gewährt Einblick in den Design-Prozess
Francis Lido
Die Glasrückseite des OnePlus 6
Das OnePlus 6 besitzt eine schicke Glasrückseite. Die dafür verantwortlichen Designer geben nun Einblick in ihre Arbeit.
OnePlus 6: Soft­ware-Update bringt neue Funk­tio­nen
Michael Keller
Mit OxygenOS 5.1.9 soll das OnePlus 6 noch bessere Fotos schießen
OnePlus rollt wie versprochen ein Update für das OnePlus 6 aus. Die neue Version des OxygenOS bringt nicht nur Verbesserungen für die Kamera mit.
OnePlus 6: Soft­ware-Update soll Bild­qua­li­tät verbes­sern
Jan Johannsen
Die Kamera des OnePlus 6 soll durch ein Software-Update besser werden.
Im Vergleich zu seinem Vorgänger hat das OnePlus 6 eine deutlich bessere Kamera. Ein Software-Update soll die Bildqualität noch weiter verbessern.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.