Das "Roseanne"-Revival kommt – und die Toten werden wiederbelebt

Die Connors sind Pleitegeier mit Galgenhumor.
Die Connors sind Pleitegeier mit Galgenhumor.(© 2017 picture-alliance / Mary Evans Picture Library)

Liebe Kinder der 90er, die ihr eure Nachmittage vor der Glotze verbracht habt: Eure Helden von damals kehren zurück! Am 27. März geht "Roseanne" auf ABC in die Staffel 10 – und erweckt sogar Tote wieder zum Leben, um den Faux-pas aus 1998 wieder gut zu machen.

In den 90ern gab es nur eine Mutter, die grausamer und ungerechter war als eure eigene: "Roseanne". Sie konnte die Lügen ihrer Kinder 100 Kilometer gegen den Wind riechen, und ihre Bestrafungen waren so kreativ, dass sie an Kunst grenzten. Nun kehrt Komikerin Roseanne Bar in ihrer wohl berühmtesten Rolle auf den Bildschirm zurück – und sie bringt den alten Cast mit. Sogar die Toten dürfen wiederauferstehen.

Alte Gesichter in alten Rollen und alte Gesichter in neuen Rollen

Am 27. März geht es direkt mit einer Doppelfolge "Roseanne" los, ingesamt sind neun Episoden angesetzt. Lange wurde spekuliert und mit den Serienmachern verhandelt, welche Gesichter von damals wir wiedersehen. Einige davon sind nämlich mittlerweile deutlich berühmter als damals. Die fantastische Laurie Metcalf spielt wieder Tante Jackie – in der Zwischenzeit haben wir sie anderweitig kennen und lieben gelernt: bei "The Big Bang Theory" als Sheldon Coopers extrem religiöse Mutter oder bei dem viel gelobten Film "Lady Bird" (auch wieder als extrem religiöse Mutter, die Rolle ist ihr offenbar auf den Leib geschneidert). Und zwei weitere Gesichter aus "The Big Bang Theory" sind auch mit dabei: Sara Gilbert (die wir in "TBBT" als Leonards nervige Ex kennen) spielt wieder die aufmüpfige Darlene Connor, besagter Leonard (Johnny Galecki) gibt wieder ihren unterwürfigen David (Fun Fact: Sara Gilbert und Johnny Galecki waren auch privat lange ein Paar).

Interessant ist aber vor allem die Besetzung rund um die andere Serientochter Becky: Diese wurde in den ersten Staffeln von Lecy Goranson gespielt, später aber durch Sarah Chalke ersetzt, die viele von uns als "Elliot" in "Scrubs" kennen und danach als Stella bei "How I Met Your Mother" wiedergesehen haben. Witzig (oder auch merkwürdig und verwirrend) ist, dass beide Becky-Besetzungen im Revival mitwirken: Lecy Goranson spielt wieder Becky, so als hätte es Sarah Chalke nie gegeben, und Sarah Chalke bekommt eine neue Rolle.

Ehemann Dan war tot, aber das ignorieren wir in Staffel 10 einfach mal.(© 2017 picture-alliance / KPA Honorar und Belege)

Einer war mal tot und ist nun trotzdem wieder am Start

Wer die komplette Serie gesehen hat und nun den Cast zum Revival von "Roseanne" liest, fragt sich natürlich, wie John Goodman dabei sein kann. Denn das ergibt auf den ersten Blick so gar keinen Sinn. Auch nicht auf den Zweiten und Dritten. Zur Erinnerung: John Goodman spielte in der Serie Ehemann Dan Connor. Am Ende von Staffel 8 bekam er auf der Hochzeit von Tochter Darlene einen Herzanfall. Staffel 9 machte dann alles ganz konfus: Dan ging es prächtig, Pleitegeier-Familie Connor gewann im Lotto, lebte ein Leben in Saus und Braus. Dann der große Clou am Ende: All das hat nur in Roseannes Fantasie stattgefunden. In Wirklichkeit war Dans Herzanfall nämlich tödlich verlaufen. Die Geschichte rund um den Lottogewinn war Wunschdenken aus dem Buch, an dem sie schrieb. Ein Serienende, so schlecht, dass es in die Geschichte einging:

Im Revival zu "Roseanne" ist John Goodman aber wieder am Start – die Macher haben sich offenbar dazu entschieden, dass räudige Ende von 1998 zu vergessen und Dan Connor wieder einzusetzen. Fun Fact am Rande: Lange hielt das Gerücht, Roseanne und John Goodman seien auch im wirklichen Leben ein Paar gewesen. Wir sind dem auch auf den Leim gegangen, aber offenbar war es nur Serien-Autor Tom Arnold, der die Dame mit dem lauten Lachen zeitweise an seiner Seite hatte.

Noch ein weiterer Star ist mit dabei

Wer sich gefragt hat, ob die alte Couch mit der gehäkelten Tagesdecke darauf noch am Start ist, den können wir beruhigen. Offenbar ist sie auch nach weiteren 20 Jahren unter den eher schwerfälligen Hintern der Eheleute Connor nicht kollabiert und beweist genug Durchhaltevermögen, um beim Revival mitzuwirken:

Welche anderen Serien es der Couch gleich taten und mit der Zeit immer mehr ausleierten, bis nichts mehr von ihrem ursprünglichen Konstrukt übrig blieb, lest ihr hier.


Weitere Artikel zum Thema
Euer "Google-Konto" bekommt ein neues Design: Das ändert sich
Lars Wertgen
Mehr als 20 Millionen Menschen nutzen ihr Google-Konto täglich
Google hat sein Sicherheitscenter überarbeitet und in "Google-Konto" umbenannt. Wir verraten euch, was alles neu ist.
Spotify: Sommer-Play­liste lässt euch in Erin­ne­run­gen schwel­gen
Francis Lido
Mit "Dein Sommer Flashback" könnt ihr Erinnerungen wiederaufleben lassen
Die Playliste "Dein Sommer Flashback" umfasst Titel, die ihr in vergangenen Sommern gehört habt – vorausgesetzt, ihr nutzt Spotify schon so lange.
Apple AirPower: Diese Probleme verzö­gern angeb­lich den Markt­start
Francis Lido1
AirPower soll drei Geräte gleichzeitig aufladen können
Apples Ladematte lässt nach wie vor auf sich warten. Ein Insider hat nun verraten, warum AirPower erst im September 2018 erscheinen könnte.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.