Das Samsung Galaxy S5 erobert den Flughafen Heathrow

Unfassbar !6
Mit dem Galaxy S5 durch das Terminal Galaxy S5 in London – noch Fragen?
Mit dem Galaxy S5 durch das Terminal Galaxy S5 in London – noch Fragen?(© 2014 CURVED)

Abflug ab Terminal Samsung Galaxy S5 – das können London-Reisende ab Montag auf ihrem Ticket lesen, wenn sie in Heathrow ins Flugzeug steigen. Terminal 5, das meistgenutzte Flughafen-Terminal der Welt, steht für die nächsten zwei Wochen ganz im Zeichen von Samsungs Flaggschiff, berichtet The Verge.

Auf dem Flughafen hat Samsung eine groß angelegte Kampagne gestartet: Neben der (zeitweiligen) Umbenennung des Terminals werben die 172 Bildschirme an Sammelpunkten, in Lounges, an Gates, Gepäckförderbändern und Sicherheitsschleusen für das S5. Dazu kommt eine Hands-On-Station, in der Reisende das Smartphone direkt ausprobieren und kaufen können. Ganz billig wird das für Samsung nicht sein. Die Summe, die der Flughafen für die Aktion erhalten hat, ist allerdings unbekannt.

Massives Werbebudget angemessen?

Mit seiner Kampagne wird Samsung eine Menge potenzieller Käufer des Galaxy S5 erreichen: 2012 fertigte Terminal 5 knapp 30 Millionen Passagiere ab – in den kommenden zwei Wochen sollten weit mehr als eine Million potenzieller Kunden Terminal Samsung Galaxy S5 durchlaufen. Das ist aber nicht die einzige Aktion, mit der die Südkoreaner in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erregt haben. Samsungs PR-Agentur hatte bereits im April für Aufruhr gesorgt, als die Selfie-Welle nach der Oscar-Verleihung auch im Weißen Haus ankam und ein Selbstporträt Baseball-Star David Ortiz und Präsident Barack Obama zu Werbegesichtern machte. Der Erfolg gibt Samsung recht: Bisher hat sich das Galaxy S5 mehr als 10 Millionen Mal verkauft.


Weitere Artikel zum Thema
Pixel 2: Specs offen­bar gele­akt
Christoph Groth4
Naja !6Das Google Pixel 2 als inoffizielles Konzept
Wie es scheint, sind die Specs des Pixel 2 geleakt – sowohl der kleinen als auch der großen Ausführung.
iPhone 8: So würde es mit einge­schal­te­tem Display ausse­hen
Christoph Groth1
Her damit !27Ein iPhone-8-Dummy wirkt mit etwas Bastelaufwand gleich viel anschaulicher
Wie würde das iPhone 8 mit eingeschaltetem Display aussehen? Ein Bastler hat einen Dummy genommen, um die Antwort in einem Video zu präsentieren.
Google will Gmail künf­tig nicht mehr für Werbung durch­leuch­ten
Christoph Groth
Gmail scannt Eure Mails bald nicht mehr für Werbezwecke
Google gibt bekannt, E-Mails künftig nicht mehr zu Werbezwecken zu scannen. Das Ende von zielgerichteter Werbung ist das aber nicht.