Das Samsung Galaxy S5 erobert den Flughafen Heathrow

Smart6
Mit dem Galaxy S5 durch das Terminal Galaxy S5 in London – noch Fragen?
Mit dem Galaxy S5 durch das Terminal Galaxy S5 in London – noch Fragen?(© 2014 CURVED)

Abflug ab Terminal Samsung Galaxy S5 – das können London-Reisende ab Montag auf ihrem Ticket lesen, wenn sie in Heathrow ins Flugzeug steigen. Terminal 5, das meistgenutzte Flughafen-Terminal der Welt, steht für die nächsten zwei Wochen ganz im Zeichen von Samsungs Flaggschiff, berichtet The Verge.

Auf dem Flughafen hat Samsung eine groß angelegte Kampagne gestartet: Neben der (zeitweiligen) Umbenennung des Terminals werben die 172 Bildschirme an Sammelpunkten, in Lounges, an Gates, Gepäckförderbändern und Sicherheitsschleusen für das S5. Dazu kommt eine Hands-On-Station, in der Reisende das Smartphone direkt ausprobieren und kaufen können. Ganz billig wird das für Samsung nicht sein. Die Summe, die der Flughafen für die Aktion erhalten hat, ist allerdings unbekannt.

Massives Werbebudget angemessen?

Mit seiner Kampagne wird Samsung eine Menge potenzieller Käufer des Galaxy S5 erreichen: 2012 fertigte Terminal 5 knapp 30 Millionen Passagiere ab – in den kommenden zwei Wochen sollten weit mehr als eine Million potenzieller Kunden Terminal Samsung Galaxy S5 durchlaufen. Das ist aber nicht die einzige Aktion, mit der die Südkoreaner in letzter Zeit viel Aufmerksamkeit erregt haben. Samsungs PR-Agentur hatte bereits im April für Aufruhr gesorgt, als die Selfie-Welle nach der Oscar-Verleihung auch im Weißen Haus ankam und ein Selbstporträt Baseball-Star David Ortiz und Präsident Barack Obama zu Werbegesichtern machte. Der Erfolg gibt Samsung recht: Bisher hat sich das Galaxy S5 mehr als 10 Millionen Mal verkauft.


Weitere Artikel zum Thema
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
So sieht das Samsung Galaxy Note 20 Ultra in Bronze aus
Michael Keller
Gefällt mir6Der Nachfolger des Galaxy Note 10 (Bild) wird ebenfalls einen S Pen bieten
Wie sieht das Galaxy Note 20 aus? Offenbar gewährt uns Samsung unabsichtlich selbst einen Blick auf das nächste Top-Smartphone der Reihe.
Galaxy Watch 3: So teuer soll die Smart­watch zum Release sein
Michael Keller
Nicht meins9Die originale Galaxy Watch (Bild) kostete zum Release zwischen 300 und 350 Dollar
Erwartet uns mit der Galaxy Watch 3 eine echte Premium-Smartwatch? Gerüchte zum Preis legen nahe, dass Samsung diesen Bereich anvisiert.