Dashlane: Passwörter ändern leicht gemacht

Dashlanes "Passwort Changer" nimmt Euch die Arbeit ab, stets für sichere neue Passwörter zu sorgen
Dashlanes "Passwort Changer" nimmt Euch die Arbeit ab, stets für sichere neue Passwörter zu sorgen(© 2014 Dashlane, CURVED Montage)

Komfortable Sicherheit im Netz: Passwörter verwalten stellt heutzutage eine immer größere Herausforderung dar. Der Passwort-Manager Dashlane verspricht Abhilfe und will mit einem neuen Tool namens "Password Changer" das Ändern von Passwörtern mit nur einem Klick ermöglichen.

Datenschutzexperten raten bekanntermaßen, dass Ihr für jeden Webseiten-Account ein anderes, möglichst sicheres Passwort benutzen sollt. In Zeiten von Hackerattacken und Datendiebstählen à la Heartbleed ist dies sicherlich keine schlechte Empfehlung. Passwort-Manager wie LastPass oder 1Password erfreuen sich deshalb immer größerer Beliebtheit. Auch Mitbewerber Dashlane buhlt auf dem Passwort-Manager-Markt um Kunden. Wie Gigaom berichtet, bietet das Unternehmen ab sofort ein neues Tool für den automatischen Passwortwechsel an: den "Password Changer".

Neue Passwörter per Zufall

Der Manager arbeitet nach dem Zufallsprinzip und erstellt mit nur einem Klick sichere Passwörter für alle Websites. Beim Anmelden auf einer ausgewählten Website über den Dashlane-Login wird dann automatisch auf das neu vergebene Passwort zurückgegriffen. Momentan befindet sich der "Password Changer" noch in der Betaphase. Er ist jedoch bereits kompatibel mit Seiten wie Amazon, Facebook, Google, eBay und PayPal. In dieser Version steht der Dienst kostenlos zum Download bereit. Um den neuen Passwort-Manager auf mehreren Endgeräten nutzen zu können, muss man zur kostenpflichtigen Version greifen. Diese schlägt mit einem jährlichen Preis von 39,99 US-Dollar zu Buche.


Weitere Artikel zum Thema
Polaroid Snap Touch im Test: Sofort­bild­ka­mera und Smart­phone-Foto­dru­cker
Jan Johannsen
Polaroid Snap Touch: Sofortbildkamera und Fotodrucker für Smartphones.
Die Polaroid Snap Touch ist eine Mischung aus Sofortbildkamera und Fotodrucker für Smartphones. Wie gut die Mischung funktioniert, verrät der Test.
Surface Phone und andere Windows-Geräte sollen Kopf­hö­rer­an­schluss behal­ten
Michael Keller
Her damit !17Das aktuelle Windows-Flaggschiff HP Elite x3 besitzt einen Klinkenanschluss
Das iPhone 7 kommt ohne klassischen Kopfhöreranschluss aus – Microsoft will bei künftigen Geräten wie dem Surface Phone weiter auf die Klinke setzen.
Nokia kündigt offi­zi­ell Rück­kehr ins Smart­phone-Geschäft für 2017 an
Michael Keller
Her damit !13So bunt wie das Lumia 1520 werden künftige Nokia-Smartphones vermutlich nicht
Nun ist es offiziell: Nokia wird im ersten Quartal 2017 wieder in den Markt mobiler Geräte einsteigen – mit Smartphones.