Dell zeigt Riesen-Tablet mit 20 Zoll und Windows 8.1

Her damit !11
Dieses Tablet passt in keinen Rucksack: Das Display des Dell Inspiron 20 misst 19,5 Zoll.
Dieses Tablet passt in keinen Rucksack: Das Display des Dell Inspiron 20 misst 19,5 Zoll.(© 2014 Engadget)

Darf's ein bisschen mehr sein? Dell hat auf der Computermesse Computex ein 19,5 Zoll großes Tablet präsentiert. Das Inspiron 20 ist aber nicht der einzige Neuling mit Windows. Neue Android-Modelle hat der Hersteller auch im Gepäck.

Das Dell Inspiron 20 (3000 Serie) ist nicht dafür gedacht eine Wohnung zu verlassen, sondern soll von Zimmer zu Zimmer wandern. Mit dem integrierten Standfuß lässt es sich als PC auf den Schreibtisch stellen oder für spontane Filmabenden im Bett benutzen. Der integrierte Akku taugt nach Herstellerangaben für bis zu sechs Stunden.

Das Display misst in der Diagonalen 19,5 Zoll, ein Subwoofer ist in das Gehäuse integriert. Zur weiteren Ausstattung schweigt Dell noch, gab aber immerhin noch einen Preis von 450 Dollar - umgerechnet rund 330 Euro - bekannt. Ohne Touchscreen soll der All-in-One-PC 350 Dollar (ca. 260 Euro) kosten. Ganz schön günstig, oder? Das Riesen-Tablet soll demnächst in ausgewählten Ländern verfügbar sein.

Windows-Notebooks mit 360-Grad-Displays

Bei den neuen Inspiron 11 (3000 Serie) und Inspiron 13 (7000 Serie) ist das Display fest mit der Tastatur verbunden, lässt sich aber um fast 360 Grad drehen. So könnt Ihr sie als Notebook verwenden, aber auch bequem aufstellen oder zu einem Tablet umklappen. Neben den unterschiedlich großen Displays, die den Namen entsprechend 11 und 13 Zoll groß sind, unterscheiden sich die Laptops auch bei weiteren Ausstattungsdetails.

Beim Dell Inspiron 13 7000 könnt Ihr den Bildschirm um 360 Grad umklappen.

Während das größere Inspiron 13 über eine Full-HD-Auflösung verfügt und mit Core i3- oder i5-Prozessoren von Intel läuft, begnügt sich das Inspiron 11 mit Pentium-Chips aus der Bay Trail-Serie und einem Display mit 1366 x 768 Pixeln Auflösung. In den USA ist der Verkaufsstart für den 19. Juni geplant, wobei der Preis bei 450 Dollar (etwa 330 Euro) liegen soll. Das besser ausgestattete Inspiron 13 soll erst im September erscheinen und wird aller Wahrscheinlichkeit nach teurer werden.

Android-Tablets mit sieben und acht Zoll

Darüber hinaus hat Dell seine Android-Tablets aktualisiert. Während das sieben Zoll große HD-Display des Venue 7 größere Betrachtungswinkel erhalten hat und besonders gut im Freien zu erkennen sein soll, hat der Hersteller die Auflösung des acht Zoll großen Venue 8 auf 1920 x 1200 Pixel erhöht.

Für die Android-Tablets Venue 7 und Venue 8 hat Dell passendes Zubehör wie einen Bluetooth-Lautsprecher angekündigt.

In beiden Tablets stecken Atom-Prozessoren von Intel, wobei der Chip des Venue 8 schneller ist. Der Arbeitsspeicher ist jeweils ein Gigabyte groß, der interne Speicher 16 Gigabyte. Als Software kommt Android 4.4 KitKat zum Einsatz, die Kamera liefert Fotos mit fünf Megapixeln. Die Frontkameras filmen und fotografieren mit einem (Venue 7) und zwei Megapixeln (Venue 8). Es wird sowohl reine WLAN-Versionen als auch LTE-Modelle geben. Preislich liegen die Tablets bei 160 Dollar (ca. 120 Euro) für das kleine Venue 7 und 200 Dollar (rund 150 Euro) für das etwas besser ausgestattete Venue 8. In den USA soll der Verkauf am 1. Juli starten. Für Deutschland liegen noch keine genaueren Informationen vor.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Bilder von Schutz­hülle zeigen vier­ten Button – für Bixby?
Guido Karsten7
Naja !11Die Renderbilder von der Galaxy S8-Hülle zeigen eindeutig vier physische Buttons
Renderbilder deuten an, dass Samsungs Galaxy S8 vier physische Tasten besitzen wird. Ist womöglich ein Hotkey für die KI-Assistenz Bixby darunter?
Asus ZenFone 4: Release für Mai 2017 erwar­tet
1
Auf diesen Abbildungen soll eines der Smartphones aus der ZenFone 4-Familie zu sehen sein
Die ZenFone 4-Modelle könnten im Mai 2017 auf den Markt kommen. Wann die Smartphones allerdings vorgestellt werden, ist noch nicht bekannt.
Galaxy S8 erhält ähnli­ches Kühl­sys­tem wie das Galaxy S7
Guido Karsten
Unfassbar !11Im Galaxy S7 sorgt eine spezielle Leitung für die Verteilung der Abwärme des Chipsatzes
Mit dem Galaxy S7 hat Samsung eine neue Kühlvorrichtung eingeführt. Beim Galaxy S8 soll nun offenbar eine ähnliche Lösung zum Einsatz kommen.