Dells High-End-Tablet: Nur 6 mm dünn und mit 3D-Kamera

Her damit !8
Das Venue 8 7000 ist derzeit das dünnste Tablet der Welt
Das Venue 8 7000 ist derzeit das dünnste Tablet der Welt(© 2014 Youtube.com/PhoneArena)

Am 9. September wurde ein neues High-End-Tablet mitsamt innovativer Features vorgestellt – aber nicht von Apple. Ebenfalls am Tag der Apple Keynote präsentierten Chip-Riese Intel und PC-Urgestein Dell nämlich beim Intel Entwicklerforum ein eigenes Highlight: das Dell Venue 8 7000, das mit einer Dicke von nur 6 Millimetern das dünnste Tablet der Welt ist.

Außer der geringen Dicke, besitzt das Dell Venue 8 7000 aber noch einige andere Besonderheiten: So besitzt das Gerät, das mit Android 4.4 läuft, zudem ein Quad-HD-Amoled-Display, eine 3D-Kamera und eine recht spezielle Bauweise, bei der drei Seiten des 8,4-Zoll-Displays nur einen schmalen Rand und eine einen deutlich breiteren Rand aufweisen. Dies ermöglicht einerseits erst die besonders dünne Bauweise, zum anderen lässt sich das Tablet laut Laptop Magazine so auch besser festhalten.

3D-Kamera mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Die 3D-Kamera des Dell Venue 8 7000 basiert auf Intels RealSense-Technologie und ermöglicht es dem Nutzer, seine Umgebung dreidimensional zu erfassen. Gemeinsam mit der gewöhnlichen 8-MP-Kamera ermöglicht dies einige interessante Tricks: So zeigte MIchael Dell während der Präsentation beispielsweise auf dem Venue 8 7000 das Foto eines Sofas und ließ sich nur anhand der Aufnahme ausgeben, wie lang das Möbelstück in der Realität ist. Auch sollen die 3D-Kameras unterschiedliche Entfernungen zu den Elementen innerhalb eines Fotos erkennen können und es so ermöglichen, diese mit verschiedenen Effekten zu bearbeiten.

Dell will das Venue 8 7000 im November 2014 auf den Markt bringen. Ob das dünnste Tablet der Welt dann auch schon in Deutschland zu haben sein wird, ist unklar. Sicher dürfte aber sein, dass Apple mit dem iPad Air 2 auch in Sachen Features nachlegen sollte, um nicht schon bald ins Hintertreffen zu geraten.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.
Nokia kündigt offi­zi­ell Rück­kehr ins Smart­phone-Geschäft für 2017 an
Michael Keller
Her damit !8So bunt wie das Lumia 1520 werden künftige Nokia-Smartphones vermutlich nicht
Nun ist es offiziell: Nokia wird im ersten Quartal 2017 wieder in den Markt mobiler Geräte einsteigen – mit Smartphones.