Der Google Assistant funktioniert jetzt mit allen kompatiblen Smartphones

Der Google Assistant auf dem OnePlus 3
Der Google Assistant auf dem OnePlus 3(© 2017 CURVED)

Seit März 2017 bringt Google den Google Assistant auf immer mehr Smartphones. Ab sofort sollen in Deutschland alle kompatiblen Geräte Zugriff auf die KI haben.

Kurz nach dem Deutschlandstart vom Google Home liefert Google den Assistant nun auch hierzulande für alle kompatiblen Android-Smartphones aus. In den USA hatte man die KI bereits im Frühjahr 2017 flächendeckend auf sämtliche Geräte gebracht. Auch in Deutschland tauchte der Assistant auf manchen Geräten wie dem OnePlus 3 auf oder war, wie zum Beispiel beim Galaxy S8 oder HTC U11, vorinstalliert. In einem Blogeintrag gibt Google nun bekannt, dass der Assistant ab sofort auch für alle anderen Smartphones zur Verfügung steht, die die Mindestvoraussetzungen erfüllen.

Google Assistant auf vielen Geräten im Einsatz

Die sind schnell erklärt: Ihr braucht ein Smartphone, auf dem Android 6.0 Marshmallow oder eine neuere Version installiert ist. Im Frühjahr hieß es zudem, dass das Gerät über mindestens 1,5 Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen muss. Das dürfte aber auf fast jedes aktuelle Gerät zutreffen. Aktiviert wird der Google Assistant auf kompatiblen Smartphones automatisch über die Google Play Dienste. Es kann aber nicht schaden, im Play Store nach einem Update zu suchen.

Damit kommt der Google Assistant auch in Deutschland auf einen Schlag auf zahlreichen Geräten an. Ursprünglich stand er nur auf den Google-Phones Pixel und Pixel XL und Google Home zur Verfügung. LG konnte beim LG G6 dann als erster Hersteller damit werben, dass die KI auf einem Nicht-Google-Smartphone vorinstalliert ist. Mittlerweile ist die KI auch auf allen Smartwatches mit Android Wear 2.0 im Einsatz, auch wenn er seinen Dienst wegen eines Software-Fehlers zuletzt auf einigen Uhren quittierte.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten19
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen16
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Galaxy S9 soll im April in den Handel kommen
Christoph Lübben
Der Rand des Galaxy S9-Displays soll an der Unterseite besonders schmal sein
Womöglich kommt das Galaxy S9 erst im April 2017 in den Handel. Es soll Probleme bei der Produktion eines benötigten Chipsatzes geben.