Der Google Assistant steuert euer Smart Home künftig besser

Das Design des Samsung Galaxy Note 9 wird im Livestream enthüllt
Das Design des Samsung Galaxy Note 9 wird im Livestream enthüllt(© 2017 CURVED)

Der Google Assistant erweist sich im Alltag bereits als nützlicher Helfer. Zu den komfortabelsten Features zählt ganz sicher die Steuerung des smarten Zu­hau­ses. Nun erweitert das Unternehmen den Service mit einer Funktion, die auf der I/O 2018 vorgestellt worden ist.

Im eigenen Smart Home bietet euch der Google Assistant offenbar ab sofort erweiterte Bedienmöglichkeiten, wie Droid-Life berichtet. Das Feature soll bereits auf einigen Android-Smartphones verfügbar sein. Was steckt hinter der Neuerung? Wenn ihr zum Beispiel über den virtuellen Helfer die Helligkeit eurer Lampen verändert, setzt das System zunächst wie gewohnt euren Sprachbefehl um, gibt euch dann allerdings auch eine visuelle Bestätigung.

Manuell justieren

Auf dem Smartphone-Bildschirm wird euch eine Skala angezeigt, auf der die getroffene Einstellung angezeigt wird. Zugleich bekommt ihr die Gelegenheit, diese anzupassen, indem ihr einen Schieberegler nach links oder rechts verschiebt oder auf den "Aus"-Knopf drückt. Das Ganze funktioniert nicht nur mit eurem Licht, sondern zum Beispiel auch mit eurer Heizung.

Google hatte das Feature auf seiner diesjährigen Entwicklerkonferenz I/O vorgestellt, allerdings keinen Zeitplan genannt. Bislang scheinen erst wenige Nutzer Zugriff auf die Neuerung zu haben. Es ist daher unklar, ob es sich um einen langsamen Rollout oder nur einen Test handelt.

Der Google Assistant hilft euch künftig zudem noch besser bei der Tagesplanung und versorgt euch mit personalisierten Vorschlägen. Außerdem soll er euch an euren Parkplatz erinnern. Der Suchmaschinenriese stattete seinen virtuellen Assistenten vor einiger Zeit außerdem mit zusätzlichen Stimmen aus (jeweils vier männliche und vier weibliche Stimmen).


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant: Bald könnt ihr fort­lau­fende Unter­hal­tun­gen führen
Lars Wertgen
Google Home bekommt künftig wohl seltener "Ok Google" zu hören
Künftig müsst ihr den Google Assistant nicht für jeden Befehl mit "Ok Google" wecken. Der Suchmaschinenriese bereitet eine entsprechende Neuerung vor.
Google Assi­stant: So löscht ihr eure Sprach­auf­nah­men
Sascha Adermann
Der Google Assistant ist unter anderem in den Google-Home-Lautsprecher integriert
Der Google Assistant speichert jeden eurer Sprachbefehle. Wir verraten, was Google mit euren Daten macht und wie ihr eure Sprachaufnahmen löscht.
Google Home: Wecker macht euch nun auch mit Musik wach
Francis Lido
Google Home weckt euch jetzt auch mit Songs
In den USA lässt sich Google Home schon länger als Radiowecker verwendet. Jetzt hat das Feature offenbar auch Deutschland erreicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.