Der neue Sonos Amp macht analoge HiFi-Technik smart

Der Sonos Amp bringt alte Audiotechnik mit neuen Systemen in Verbindung.
Der Sonos Amp bringt alte Audiotechnik mit neuen Systemen in Verbindung.(© 2018 Sonos)

Der neue Sonos Amp verbindet "alte" Kabel-Lautsprecher mit vielfältigen Soundquellen sowie den drahtlosen Systemen von Sonos.

Gegenüber dem Vorgänger will Sonos die Leistung des Amps verdoppelt haben. Er kann bis zu vier Lautsprecher mit je 125 Watt pro Kanal versorgen. Über HDMI- und Line-In-Anschlüsse lassen sich zahlreiche Audioquellen wie Plattenspieler, CD-Wechsler oder Fernseher verbinden. Sie alle werden über den Amp teil des Sonos-Systems.

AirPlay 2 und Amazon Alexa

Der Sonos Amp soll sich auch in andere Smart-Home-Systeme einbinden lassen und dort auch mit zentralen Steuerungssystemen und intelligenter Beleuchtung zurecht kommen. Über AirPlay 20 nimmt er Audiosignale von iPhones und iPads entgegen und unterstützt mehr als 60 Streamingdienste.

Befindet sich ein Sonos One oder Sonos Beam mit Amazon Alexa im angebunden System, kann man den Amp auch per Sprache steuern. Mit kostenlosen Softwareupdates will Sonos in Zukunft den Amp um "weitere Funktionen, Services und Integrationen" ergänzen.

Der Amp verfügt über Sensortasten auf der Vorderseite, über die sich die Lautstärke verstellen lässt, man die Wiedergabe stoppen und wieder starten kann und – nur bei Musik – zum nächsten oder vorherigen Titel springen kann. Ein zentraler Kühlkörper, Lufteinlässe und eine diskrete Ausgangsstufe sollen dafür sorgen, dass der Sonos Amp kühl bleibt.

Preis und Verfügbarkeit

Der Sonos Amp soll Anfang 2019 in Deutschland erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 699 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Sonos Move im Test: Smart-Home-Box zum Mitneh­men – jetzt mit Spotify Free
Martin Haase
UPDATEDer Sonos Move: Ein Lautsprecher zum Mitnehmen.
Es ist der erste Lautsprecher des Herstellers mit Bluetooth-Modus – und wir haben mal probegehört. Der Sonos Move im Test.
Sonos Move: Neuer Laut­spre­cher unter­stützt Blue­tooth
Michael Keller
Im Gegensatz zum Sonos One (Bild) unterstützt der Sonos Move auch Bluetooth
Sonos Move kommt bald: Der neue Lautsprecher des Audio-Herstellers soll seinen Vorgängern einige Funktionen voraus haben.
Sonos One: Google Assi­stant im Anmarsch
Francis Lido
Der Sonos One wartet aktuell noch auf den Google Assistant
Bekommt der Sonos One endlich den Google Assistant? Dem Hersteller zufolge soll es bald ein Update geben.