Der neue Sonos Amp macht analoge HiFi-Technik smart

Der Sonos Amp bringt alte Audiotechnik mit neuen Systemen in Verbindung.
Der Sonos Amp bringt alte Audiotechnik mit neuen Systemen in Verbindung.(© 2018 Sonos)

Der neue Sonos Amp verbindet "alte" Kabel-Lautsprecher mit vielfältigen Soundquellen sowie den drahtlosen Systemen von Sonos.

Gegenüber dem Vorgänger will Sonos die Leistung des Amps verdoppelt haben. Er kann bis zu vier Lautsprecher mit je 125 Watt pro Kanal versorgen. Über HDMI- und Line-In-Anschlüsse lassen sich zahlreiche Audioquellen wie Plattenspieler, CD-Wechsler oder Fernseher verbinden. Sie alle werden über den Amp teil des Sonos-Systems.

AirPlay 2 und Amazon Alexa

Der Sonos Amp soll sich auch in andere Smart-Home-Systeme einbinden lassen und dort auch mit zentralen Steuerungssystemen und intelligenter Beleuchtung zurecht kommen. Über AirPlay 20 nimmt er Audiosignale von iPhones und iPads entgegen und unterstützt mehr als 60 Streamingdienste.

Befindet sich ein Sonos One oder Sonos Beam mit Amazon Alexa im angebunden System, kann man den Amp auch per Sprache steuern. Mit kostenlosen Softwareupdates will Sonos in Zukunft den Amp um "weitere Funktionen, Services und Integrationen" ergänzen.

Der Amp verfügt über Sensortasten auf der Vorderseite, über die sich die Lautstärke verstellen lässt, man die Wiedergabe stoppen und wieder starten kann und – nur bei Musik – zum nächsten oder vorherigen Titel springen kann. Ein zentraler Kühlkörper, Lufteinlässe und eine diskrete Ausgangsstufe sollen dafür sorgen, dass der Sonos Amp kühl bleibt.

Preis und Verfügbarkeit

Der Sonos Amp soll Anfang 2019 in Deutschland erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 699 Euro.


Weitere Artikel zum Thema
Sonos einrich­ten: So macht ihr eure Laut­spre­cher einsatz­be­reit
Lars Wertgen
Die Sonos One solltet ihr nicht mit Mo­bi­li­ar und Deko zustellen
Ihr wollt eure Sonos einrichten? Dies ist relativ einfach. Wie das Vorhaben rasch gelingt und was ihr beachten solltet: Wir verraten es euch.
Sonos stellt Upda­tes ein: Nutzer beschwe­ren sich über #sonos­gate
Felix Fischaleck
Keine Updates mehr: Sonos unterstützt ältere Geräte künftig nicht mehr
Sonos kündigt an, keine Updates mehr für ältere Geräte anzubieten. Die Empörung der Kunden lässt nicht lange auf sich warten.
Sonos vor dem Aus? Wie Google und Amazon den Pionier unter Druck setzen
Martin Haase
Sonos verklagt Google.
Sonos beschuldigt Google der Patentverletzung – und zieht vor Gericht. Der Fall zeigt aber auch, wie stark Sonos unter Druck steht.