Deutsche Bahn verspricht kostenloses WLAN im Zug

Supergeil !9
Bis 2016 soll es möglich sein, in allen ICEs kostenloses WLAN zu nutzen
Bis 2016 soll es möglich sein, in allen ICEs kostenloses WLAN zu nutzen(© 2014 CC: Flickr/Andreas Levers)

Investitionen für besseren Service: Die Deutsch Bahn will in den kommenden Jahren rund 200 Millionen Euro investieren, um den Service für die Fahrgäste zu verbessern. Das betrifft vor allem Qualität und Pünktlichkeit – aber auch den kostenlosen Zugang zum WLAN innerhalb der Züge.

Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung sagte Bahnchef Rüdiger Grube, dass es noch bis zum Jahr 2016 dauern werde, bis der Empfang von WLAN in allen ICE-Zügen möglich sei. Von den 255 ICE-Zügen der Deutschen Bahn könnten zwar bis zum Ende des laufenden Jahres 231 mit der nötigen Technik ausgestattet werden – das Problem seien aber die Sender am Rande der Bahnstrecken.

Stabiles WLAN in der Bahn

Wenn von den bis zu 900 Menschen im ICE die Hälfte das WLAN nutzen würde, "dann muss die Strecke links und rechts der Gleise so ausgestattet sein, dass sich bei Tempo 250 oder noch schneller 450 Menschen gleichzeitig aus einer Funkzelle auswählen und in die nächste einwählen können, ohne dass die Verbindung abbricht", sagte Grube der SZ. Die Bahn wolle es von vornherein vermeiden, dass sich die Nutzer des Netzes über die schlechte Qualität ärgern müssten.

Insgesamt soll das Bahnfahren in den kommenden Jahren komfortabler werden, auch durch erweiterte Angebote im Bereich der Bistros innerhalb der Züge. Dieser Schritt scheint nötig – denn günstiger soll das Fahren mit der Deutschen Bahn laut Grube auch in Zukunft nicht werden: "Wir machen kein Dumping!"


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch Marke Eigen­bau: Bast­ler erstellt Rasperry-Hand­held
Francis Lido
Zelda auf dem Nintimdo RP
Ein Bastler hat eine Handheld-Konsole entworfen, die wie die Switch auch an den Fernseher angeschlossen werden kann.
Instant Apps sind nun Teil des Google Play Store
Michael Keller
Der Google Play Store ist die Basis für Android-Apps
Apps streamen, statt sie zu installieren: Der Google Play Store bietet nun die sogenannten Instant Apps an, die Google erstmals 2016 vorgestellt hat.
iOS 11: Chrome-Brow­ser unter­stützt nun Drag & Drop
Michael Keller
Drag & Drop ist unter iOS 11 ein praktisches Feature auf dem iPad Pro 10.5
Zwei populäre Apps unterstützen nach einem Update unter iOS 11 Drag & Drop: das Schreibprogramm Ulysses und der Browser Chrome von Google.