Die Asus ZenWatch ist noch vor Weihnachten verfügbar

Her damit !5
Wer eine Asus ZenWatch verschenken möchte, sollte schnell zugreifen
Wer eine Asus ZenWatch verschenken möchte, sollte schnell zugreifen (© 2014 CURVED)

Nachschub an der Smartwatch-Front: Asus hat via Pressemitteilung den deutschen Verkaufsstart für seine ZenWatch verlauten lassen. Pünktlich zum Vorweihnachtsgeschäft ist das Wearable ab dem 12. Dezember über den hiesigen Asus-Onlineshop vorbestellbar. Allerdings nur in einer stark limitierten Stückzahl.

Wer mit dem Gedanken spielen sollte, seinen Liebsten eine Asus ZenWatch unter den Weihnachtsbaum zu legen, darf am 12. Dezember nicht lange zögern. Denn gerade einmal 50 Exemplare der neuen Smartwatch gibt der taiwanesische Hersteller dann ab 12:00 Uhr in seinem Onlineshop zur Vorbestellung frei. Dort kostet das gute Stück dann 229 Euro. Anfang 2015 soll die auf der diesjährigen IFA vorgestellte ZenWatch bei weiteren ausgewählten Händlern erhältlich sein.

ZenWatch: die stilvolle Android Wear-Variante

Zu den Ausstattungsmerkmalen, die Asus bei der ZenWatch in den Vordergrund stellt, zählen unter anderem das 1,63 Zoll große AMOLED Touch Display, ein 4 GB eMMC Flash-Speicher, ein Lederarmband mit Schnellverschluss, interaktive Zifferblätter nach Wahl sowie den Wellness-Manager, welcher über Puls-, Schritt- und Kalorienzähler verfügt. Weiterhin besitzt die Smartwatch einen 1,2 GHz-Quad-Core-Prozessor sowie 512 MB Arbeitsspeicher. Im Gegensatz zu Konkurrenzprodukten wie der Moto 360 oder der LG G Watch setzt die ZenWatch auf ein rechteckiges Display. Generell geht Asus bei der Optik seines neuen Wearables den Weg der stilvollen Eleganz. Mit dem Preis von 229 Euro fällt die Smartwatch allerdings etwas teurer aus, als zuvor angekündigt. Bei der Vorstellung im Rahmen der IFA 2014 sollte die ZenWatch noch 199 Euro kosten.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6 könnte wasser­dicht sein und kabel­lo­ses Aufla­den ermög­li­chen
Christoph Groth
So stellt sich ein Designer das LG G6 samt kabelloser Ladestation vor
LG könnte das LG G6 wasserdicht machen – auf Kosten von Modulen und einem austauschbaren Akku. Dafür soll das Gerät kabelloses Laden unterstützen.
Aldi: Medion-Smart­pho­nes mit LTE ab Mitte Dezem­ber für unter 100 Euro
Christoph Groth
Das Medion E5005 ist mit knapp 100 Euro das teurere der beiden LTE-Smartphones
Günstige LTE-Smartphones zum Fest: Aldi Süd bietet demnächst zwei Medion-Geräte mit 4,5- bis 5 Zoll-Display für unter 100 Euro an.
OnePlus 5: Smart­phone soll 2017 mit Kera­mik-Gehäuse kommen
1
Her damit !20Das Design vom OnePlus 5 könnte sich am OnePlus 3T orientieren
Das OnePlus 5 könnte schon 2017 erscheinen: Laut einem Leak will der Hersteller die Ziffer "4" nämlich aufgrund ihrer Bedeutung in China überspringen.