Die besten Gimbals für Smartphones: nie wieder verwackelte Videos

Her damit !9
Der Osmo Mobile von DJI mit dem iPhone 6s Plus
Der Osmo Mobile von DJI mit dem iPhone 6s Plus(© 2016 CURVED)

Wenn die Videos vom Smartphone allzu verruckelt sind, dann muss ein Gimbal her. Dieser gleicht kleine Bewegungen aus. Wir haben die besten "Entruckler" für Euch zusammengetragen.

DJI Osmo Mobile

DJI hatte bisher nur einen Gimbal mit integrierter Kamera, den Osmo, im Sortiment. Zur IFA 2016 in Berlin hat das Unternehmen eine Halterung für Eure Smartphones vorgestellt, das wir schon mal kurz ausprobieren konnten. Schnell und einfach klipst Ihr Euer Handy in die Fassung. Der Osmo Mobile kann das Smartphone in vier verschiedenen Positionen halten und gleicht unsere Bewegungen beim Laufen so stark aus, dass die Tänzerin in unserem Test gut zur Geltung kam.

DJI Osmo Mobile(© 2016 CURVED)

Die passende App für Android und iOS bietet eine Active-Track-Funktion. Dafür zeichnet Ihr auf dem Bildschirm ein Viereck. Alles, was das Smartphone darin erkennt, wird bei der Videoaufzeichnung verfolgt. Heißt: Ihr bewegt Euch um die Person oder das Objekt und das Handy dreht sich automatisch immer zu dem markierten Bereich. Das passiert unter anderem per Gesichtserkennung.

Praktisch ist auch das ganze Zubehör, wie zum Beispiel einen Dreibeinfuß als Ständer oder eine ausziehbare Stativstange, die auch optimal als Selfie-Stick benutzt werden kann. Einen passenden Saugnapf-Fuß, um den Gimbal am Auto zu befestigen, ist ebenfalls erhältlich. Der Preis: 339 Euro

GoPro Karma Grip

Actioncam-Hersteller GoPro hat ebenfalls eine ähnliche Halterung angekündigt, die Ende Oktober auf den Markt kommt. Doch statt mit dem Smartphone funktioniert das Handstativ mit den hauseigenen Hero-Kameras. Kompatibel ist der Gimbal mit der Hero4, der neuen Hero5 und der Hero-Session. Das Praktische an diesem Modell: Wer bisher viel mit GoPro-Kameras gefilmt hat, kann sein Sortiment mit dem Gimbal gut erweitern. Denn die stabiliserende Aufhängung ist mit den meisten GoPro-Halterungen (wie zum Beispiel dem Gurt um den Oberkörper) kompatibel. Der Preis: 330 Euro

Der Bildstabilisator ist herausnehmbar(© 2016 Markus Fischer)

LUUV Stabilizer

Das kombinierte Modell aus Actioncam- und Smartphone-Halter kommt aus Deutschland. Die Berliner haben mit LUUV einen Gimbal entwickelt, auf den jede Kamera gesteckt werden kann. Egal ob Kompakt-, 360-Grad-, Actionkamera oder Smartphone bis 500 Gramm Gewicht. Der LUUV Stabilizer ist dabei das Grundgerüst. Zusätzlich gibt es einen elektronischen Drei-Achsen-Gimbal für Kameras in GoPro-Größe, der an Fahrrad, Helm, Brustgurt, Auto, Drohne oder ähnlichen befestigt werden kann. Die Kickstarter-Kampagne war im Oktober 2015 erfolgreich, die ersten Geräte gehen bereits an die Unterstützer raus. Wir konnten den Stabilizer bereits ausprobieren. Der Preis: zwischen 250 und 530 Euro

solidLUUV und ultraLUUV(© 2016 CURVED)

Weitere Artikel zum Thema
GoPro Hero (2018) im Test: So gut ist die güns­tige Action­ka­mera [mit Video]
Jan Johannsen1
Die GoPro Hero (2018) ist mit bereits erhältlichen Zubehör kompatibel.
7.1
Bei der GoPro Hero (2018) muss man zwar auf 4K-Videos verzichten, erhält für rund 200 Euro aber alle wichtigen Funktion einer Actionkamera. Der Test.
So viele Leben haben Droh­nen 2017 geret­tet
Lars Wertgen
DJI gilt als einer der größten Hersteller im Bereich ziviler Drohnen und Luftbildtechnologie
Ein DJI-Bericht zeigt, im vergangenen Jahr halfen Drohnen immer wieder, Menschen aus Notsituationen zu befreien.
"Face2Face": Dieser Netflix-Film wurde komplett mit der Go Pro gedreht
Sandra Brajkovic
"Face2Face" zeigt zwei Teenies, die auch aus der Ferne am Leben des anderen teilhaben
Ihr wollt wissen wie ein Film aussieht, der komplett mit der Go Pro gedreht wurde? Hier ist der Trailer zu "Face2Face" auf Netflix.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.