HTC One M8: Die besten Tipps und Tricks

Her damit !75
HTC One M8: Viele versteckte Funktionen unter der Alu-Haube
HTC One M8: Viele versteckte Funktionen unter der Alu-Haube(© 2014 CURVED)

Das neue HTC One M8 ist vollgestopft mit Features. Viele davon sind ziemlich gut versteckt im System. Wir haben die besten Tricks für Euch gesammelt.

Blink Feed abschalten

Blink Feed sammelt Beiträge aus Social Networks und von Nachrichtenseiten, um sie in einer Art Raster auf einem Screen für Euch anzuzeigen. Die einen lieben es, die anderen sind genervt. Zum Glück lässt sich das Feature abschalten. Klickt dazu einfach länger auf die Icons, um sie dann zu entfernen. Das spart Bandbreite bei der Aktualisierung - und natürlich auch Akkulaufzeit. Wollt Ihr wieder Inhalte hinzufügen, klickt einfach länger auf einen freien Bereich im Blinkfeed und dann auf “Inhalte hinzufügen”.

Anderen Launcher installieren

HTC hat auf dem HTC One M8 standardmäßig Sense 6 als Benutzeroberfläche installiert. Wenn diese Euch nicht gefällt, steht es Euch natürlich frei, auf dem Gerät einen anderen Launcher zu installieren. Eine Übersicht der Alternativen und ihrer jeweiligen Vor- und Nachteile haben wir hier für Euch zusammengetragen.

Rastergröße verändern

Ja, das HTC One hat einen großen Bildschirm. Nutzt das aus. Die Standardeinstellung in der App-Übersicht ist 3x4 - also drei Apps in vier Reihen. Da geht noch mehr! Klickt einfach in den rechten oberen Bildrand auf das Menü-Symbol und switcht unter Rastergröße auf 4x5.

Apps ausblenden

In demselben Menü lassen sich Anwendungen auch verstecken - etwa die Apps des Mobilfunkproviders. Auch hier gilt: Einfach auf das Einstellungen-Icon klicken und unter “Apps aus-/einblenden” die entsprechenden Anwendungen auswählen.

Schneller auf Funktionen zugreifen

Helligkeit, Lautstärke, Energiesparmodus - all diese Funktionen und noch viele mehr lassen sich auf dem HTC One M8 mit nur ein paar Klicks ansteuern. Zieht dazu einfach den Finger auf dem Bildschirm nach unten, sodass Ihr den Benachrichtigungsbildschirm seht. Dann einfach auf das Symbol rechts oben klicken und schon seid Ihr in der Übersicht.

Developer-Modus freischalten

Nur auf eigene Gefahr: Wer mehr aus seinem HTC One herausholen will, der braucht Zugriff auf den Entwicklermodus. Den bekommt Ihr unter Einstellungen | Info | Software-Informationen | Mehr. Klickt Ihr mehrfach auf die Build-Nummer, schaltet das den Developer-Modus frei.

Mehr aus der Kamera herausholen

Mit seinen zwei Kameras auf der Rückseite ist das HTC One M8 ein Kuriosum. Zum Beispiel lassen sich damit nachträglich Bilder schärfen. Die Fotos nimmt das Smartphone automatisch auf. Den nachträglichen Fokus bekommt Ihr mit einem Klick auf das Bild und dem darauffolgenden Klick auf das “Bearbeiten”-Menü und anschließend einem Klick auf das U-Focus-Icon. Dann müsst Ihr nur noch den Bereich im Bild auswählen, der scharf dargestellt werden soll.

Fotos auf SD-Karte abspeichern

Im Vergleich zum Vorgänger hat HTC dem One M8 einen SD-Kartenslot spendiert. Das Smartphone fragt Euch nach dem Einbau und dem darauffolgenden Aufrufen der Kamera-App, ob Ihr Bilder künftig auf der Karte abspeichern wollt. Das könnt Ihr aber auch später entscheiden, indem Ihr im Kamera-Modus auf das Einstellungen-Icon klickt und bis zum Punkt “Speicher” scrollt.

Gifs erstellen

Eigentlich sind animierte Bildchen noch Relikte aus den Anfängen des Internets, als die Bandbreite für Videos noch zu gering war. Doch nach wie vor nutzen viele Seiten Gifs für ihre Zwecke. Im Zoe-Modus der Kamera, der aus mehreren Bildern kleine Videos erstellt, könnt Ihr auch Gifs erstellen. Wenn Ihr eine Zoe-Aufnahme erstellt habt, könnt Ihr diese natürlich noch bearbeiten. Im folgenden Menü findet Ihr den “Gif Creator”.

Gesten statt Klicks

HTC will, dass Ihr Euer One M8 natürlicher nutzt. Das bedeutet: Wollt Ihr einen Anruf entgegennehmen, dann hebt einfach das Smartphone zum Ohr. Wollt Ihr ein Foto schießen, hebt das Smartphone im Horizontalmodus hoch und klickt auf den Lautstärkeregler. Um die Gesten zu aktivieren, müsst Ihr in den Einstellungen ins Untermenü "Anzeige & Fingerbewegungen" wechseln, um die Motion-Launch-Gesten zu aktivieren.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A5 (2016): Neues Update soll "kriti­schen Fehler" besei­ti­gen
Das Galaxy A5 (2016) soll ebenfalls das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten
Das Galaxy A5 (2016) erhält ein neues Update: Mit der Firmware-Aktualisierung soll aber nur ein kritischer Fehler behoben werden.
Galaxy Note 7: "Aggres­si­ves Akku-Design" ist offen­bar schuld am Deba­kel
1
Bei einigen Nutzern hat sich das Galaxy Note 7 selbst entzündet
Noch ist die Ursache der Galaxy Note 7-Explosionen nicht offiziell bekannt. Hardware-Experten behaupten nun, den Fehler gefunden zu haben.
ZUK Edge: Galaxy S7 Edge-Konkur­rent auf Bildern zu sehen
Christoph Groth1
Naja !5So soll das ZUK Edge aussehen
Das ZUK Edge ist offenbar erstmals auf Bildern geleakt: mit schmalen Rändern und Homebutton – aber ohne gebogenes Display wie im Galaxy S7 Edge.