Die GameStar-Spielemaschinen – Schnäppchen oder Betrug?

In einer großen Kampagne stellt das Magazin „GameStar“ einen eigenen Rechner vor.

Mit diesem tollen Computer sollen alle neuen Spiele in allen Detailstufen und mit hoher Auflösung perfekt laufen.
Der PC kommt aus dem Hause Medion und hat einen Intel Core i7-870 unter der Haube, daneben kommen 8GB Dual Channel DRR3, eine ATI Radeon HD5870 zum Einsatz und eine 1TB Platte ist verbaut. Kostenpunkt: 1499€ inkl. Windows 7 Home Premium 64Bit und einem Downloadgutschein für Need for Speed Hot Puirsuit.

Fazit: Ein interessanter Windows-Computer und ein echter Bolide. Für die heutige Zeit aber ein zu teurer Gaming-PC, als alternative darf es auch der Acer Acpiere G5900 Predator für 899€, hat zwar nicht den aller besten CPU(Intel Core i5 780 4x2, 80 GHz), aber dafür stimmt die Preis-Leistung und spielen kann man damit alle neuen Spiele genauso gut. Nebenbei, er sieht auch einfach besser aus.