Die neuen AMD Fusion sind da

Was lange währt, wird endlich gut. Dieses Sprichwort passt zu AMDs neuer Prozessoren-Serie "Fusion". Hierbei handelt es sich um eine neuartige Technologie. Der CPU beinhaltet zusätzlich eine GPU (Grafikchip). So fusionieren Prozessor und Grafikkarte zu einem Bauteil. Am Anfang wird es zwei Modelle mit je zwei unterschiedlichen Taktraten geben. Zu einem der "Zacate" und zum anderen der "Ontario". Die Prozessoren gehören zur Unterklasse und sind hauptsächlich für den Betrieb in Netbooks, kleinen Notebooks und Tablet-PCs gedacht.

Modell
Codename
Takt
Kerne
GPU
GPU-Takt
TDP

E-350
Zacate
1,6GHz
2
HD6310
500MHz
18W

E-240
Zacate
1,5GHz
1
HD6310
500MHz
18W

C-50
Ontario
1,0GHz
2
HD6250
280MHz
9W

C-30
Ontario
1,2GHz
1
HD6250
280MHz
9W

Die der Tabelle zu entnehmenden Verbrauchswerte sind wirklich sehr gering. Da jetzt CPU und GPU zusammen nur noch 9 beziehungsweise 18 Watt Leistungsaufnahme haben, sind noch längere Akkulaufzeiten möglich. Ebenso sollen mobile Geräte für einen sehr erschwinglichen Preis angeboten werden, da die Fusion sehr günstig im Einkauf sind. Es gibt bereits einige Modelle mit diesen Prozessorlösungen, wie etwa den Acer Aspire 5253-E354G50Mnkk mit dem E-350 oder das eMachines 644-C52G50Mnkk im Handel. Laut AMD sollen von vielen Markenherstellern neue Modelle mit dem Fusion auf den Markt kommen. Neben Acer wurden angeblich auch schon Gespräche mit Asus, Dell, Fujitsu, HP, Lenovo und anderen Herstellern geführt.

Zusätzlich zur integrierten ATI Grafiklösung enthalten die CPUs noch einen Videobeschleuniger, der UVD3. Dieses Modell kommt auch in den Highend-Karten, wieder der HD6800 zum Einsatz. Mit dieser Unterstützung sollen selbst Filme in 1080p HD flüssig laufen. Natürlich können auch alle grafischen Details auf Webseiten dargestellt werden, wie Animationen, Java-Anwendungen und mehr. Ein erster Test des Onlinemagazins computerbase.de brachte vielversprechende Testergebnisse hervor. Neben den Unterklasse-CPUs sollen 2011 auch noch stärke Fusions folgen, mit denen dann das Mainstreamsegment der Notebooks ausgerüstet werden soll.