Dies ist das meistgenutzte Emoji auf dem iPhone

Das "Gesicht mit Freudentränen" wird von Nutzern auch mehrmals hintereinander verwendet
Das "Gesicht mit Freudentränen" wird von Nutzern auch mehrmals hintereinander verwendet(© 2017 Emojipedia)

Emojis sind extrem beliebt. Sie drücken Stimmungen aus, können Nachrichten interessanter gestalten und sie eignen sich sogar, um die Kommunikation abzukürzen. Apple hat nun einmal erhoben, wie häufig eigentlich welche Emojis eingesetzt werden und welches das beliebteste Emoji ist.

Mit weitem Abstand gewinnt das sogenannte "Gesicht mit Freudentränen". Das Emoji wird häufig und gern auch mehrfach in einer Nachricht eingesetzt, um Freude auszudrücken. Weit abgeschlagen liegt das Herz-Emoji auf dem zweiten Platz, das als Liebesbekundung und auch als Zustimmung für Ideen und Vorschläge verwendet wird.

Übernimmt bald das animierte "Häufchen" die Spitze?

Platz drei hält das erste weniger erfreuliche Emoji: das weinende Gesicht. Nur knapp dahinter liegen das verliebte Gesicht sowie das Kuss-Emoji. Noch etwas weiter abgeschlagen sind das "Gesicht mit rollenden Augen", der Totenkopf, das zufriedene Gesicht, das wehklagende Gesicht sowie das nachdenkliche Gesicht.

Spannend wäre nun ein Vergleich der Nutzungsstatistik mit denen aus anderen Ländern und von anderen Nutzergruppen. Es stellt sich auch die Frage, wie die Rangliste vor fünf Jahren ausgesehen hätte und wie sie in einem Jahr aussieht. Mit dem iPhone X könnten einige Nutzer nun beispielsweise auf Animojis umsteigen – und damit könnte womöglich bald das animierte "Häufchen" seinen Siegeszug beginnen. Wie schätzt Ihr die Zukunft der Emojis und Animojis ein?

Das "Gesicht mit Freudentränen" ist mit Abstand das beliebteste Emoji(© 2017 Apple)

Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs: Screens­hot machen einfach erklärt
Christoph Lübben
Das Vorgehen für einen Screenshot ist bei iPhone Xs und iPhone Xs Max identisch
Mit dem iPhone Xs einen Screenshot machen: Wir erklären euch, welche Tasten ihr drücken müsst. Zudem erläutern wir, was ihr noch beachten müsst.
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.