Diese Augmented-Reality-Maske macht euch zu Iron-Man

Mit dem Gadget von Hasbro könnt ihr die Welt aus der Sicht von Iron-Man erleben
Mit dem Gadget von Hasbro könnt ihr die Welt aus der Sicht von Iron-Man erleben(© 2017 Marvel Studios)

Hasbro macht euch mit der Augmented Reality zum Superhelden: Genauer gesagt hat das Unternehmen eine Maske von Iron-Man entwickelt, die auf moderne Technologien zurückgreift – leider aber nicht so moderne Technologien, wie sie der "echte" Anzug von Tony Stark in den Marvel-Filmen bietet. Für das Gadget wird ein Smartphone benötigt, doch nicht alle Modelle passen.

Die Iron-Man-Maske mit Augmented Reality gehört laut CNET zu einer neuen Produktreihe von Hasbro, der "Marvel Avengers: Infinity War Hero Vision". Ohne Zusatztechnik klappt das ganze aber nicht: Die Maske bietet Platz für euer Smartphone – egal ob Android oder iPhone. Durch AR-Markierungen auf dem "Handschuh" und weiteren Markierungen für den Raum, in dem ihr das Gadget benutzen wollt, werdet ihr dann zu Iron-Man. Über eine App seht ihr dann in der Augmented Reality euren Arm wohl als Iron-Mans gepanzerten Arm.

Nicht für große Smartphones

In der AR-Welt erwartet euch dann ein Spiel, in dem ihr gegen Thanos höchstpersönlich antreten könnt. Dabei handelt es sich um den Bösewicht, mit dem es die "echten" Avengers in "Infinity War" zu tun bekommen werden. Ihr könnt auf ihn und andere Gegner mit der Hero Vision zielen und schießen.

Offenbar funktioniert das Ganze auch mit älteren Smartphones. Mit modernen Geräten dürftet ihr hingegen Probleme bekommen: CNET zufolge ist selbst ein iPhone 8 Plus mit 5,5-Zoll-Display schon zu groß für den Helm von Iron-Man. Viele Top-Smartphones mit Android aus dem Jahr 2017 dürften daher auch nicht mit dem Gadget kompatibel sein, sind diese doch mit einem 6-Zoll-Bildschirm im 18:9-Format ähnlich groß.

Die Iron-Man-Maske soll noch im Frühling in den Handel kommen. Ausführlich wird das Gadget offenbar erst in Kürze auf der Toy Fair 2018 vorgestellt. Der Preis soll knapp 50 Dollar in den USA betragen. Ob es auch zu einer Veröffentlichung in Deutschland kommen wird, ist bislang noch nicht bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Stre­a­ming mit xCloud: So bringt Micro­soft Xbox-Spiele auf Handys
Christoph Lübben
Ein Xbox-Controller ist für xCloud wohl nicht unbedingt notwendig
Mit xCloud bringt Microsoft Xbox-Spiele auf Smartphones. Das Unternehmen macht Entwicklern dabei nötige Anpassungen sehr einfach.
Beats Power­beats: Kabel­lose In-Ears mit AirPod-Tech­nik wohl in Arbeit
Christoph Lübben
Die bereits erhältlichen PowerBeats erhalten offenbar ein neues Modell
Nach den neuen AirPods erwarten uns wohl auch neue Beats PowerBeats: Die In-Ears sollen bald in einer neuen Version mit dem H1-Chip erscheinen.
Nintendo Switch: Neue Labo-VR-Sets laden zu Unter­was­ser-Safari
Francis Lido
Nintendo-Labo-VR
Das "Nintendo Labo: VR-Set" steht in den Startlöchern. Es ist ab Mitte April 2019 erhältlich und verspricht VR-Spielspaß für die ganze Familie.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.