Diese iPhone-Hülle zeigt Euch Benachrichtigungen an

Her damit !33
Lunecase ist derzeit über Kickstarter erhältlich
Lunecase ist derzeit über Kickstarter erhältlich(© 2014 Lunecase)

Nein, wir vermissen die gute alte Handy-Zeit nicht wirklich. Klar, der Nokia-Knochen war Kult. Und das C25 von Siemens war so schön klein. Aber wir lieben große, hochauflösende Displays, gute Kameras und ja: Wir lieben auch unsere Apps. Doch eine Sache vermissen wir das schon beim iPhone, die unsere alten Handys aus dem Effeff beherrschten: Benachrichtigungen über eingehende Anrufe und Nachrichten per Licht.

Genau diese Lücke will künftig das Lunecase füllen. Eine kleine, smarte Hülle fürs iPhone, die wie durch Zauberhand leuchtende Symbole auf die Rückseite Eures Apple-Smartphones bringt. Der Clou: Lunecase benötigt dafür noch nicht mal einen Akku. Keine App. Und keine Datenverbindung zum Smartphone. Wie geht das?

Ihr könnt noch mitfinanzieren

Das Lunecase nutzt die elektromagnetische Strahlung Eures iPhones und erkennt dabei sogar, ob Ihr einen Anruf oder eine Nachricht bekommt. Ziemlich cool, oder? Was uns so gut daran gefällt: Ihr könnt das iPhone getrost auf die Display-Seite legen. So haben allzu Neugierige das Nachsehen.

Derzeit sammeln die Macher über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter noch Geld ein. Für 39 Dollar gibt es ein Case für das iPhone 5 oder 5s in Schwarz oder Weiß. Wer 99 Dollar hinblättert, bekommt sogar eine Gravur dazu. Steht die Finanzierung - und danach sieht es aus - soll das Lunecase im August dieses Jahres ausgeliefert werden.

Weitere Artikel zum Thema
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Unfassbar !13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
MacBook: Apple star­tet Austausch­pro­gramm für defekte Tasta­tu­ren
Lars Wertgen
Bei MacBook und MacBook Pro können Tastaturdefekte auftreten
Apple repariert defekte MacBook-Tastaturen kostenlos. Insgesamt sind neun verschiedene Modelle betroffen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.