Diese Smartphones sollen am häufigsten Defekte haben

Gab’s schon11
Das iPhone 6 kostet Nutzer angeblich viele Nerven
Das iPhone 6 kostet Nutzer angeblich viele Nerven(© 2017 CURVED)

Welche Smartphones sind am häufigsten defekt? Diese Frage  versucht das IT-Unternehmen Blancco regelmäßig in einer Studie zu beantworten. Nun hat es die Ergebnisse für das vierte Quartal 2017 veröffentlicht.

Update: (23. Juli 11:45 Uhr): Studie offline

Blancco hat die Studie mittlerweile offline genommen. Sie ist unter dem ursprünglichen Link nicht mehr zu erreichen.

Mit einer Fehlerrate von 9 Prozent sei das Xiaomi Redmi 4 das fehleranfälligste Android-Smartphone in der Erhebung gewesen. Insgesamt komme es aber mit Abstand am häufigsten bei Samsung-Geräten (34 Prozent) zu Problemen – allerdings deutlich seltener als noch in den beiden vorangegangen Quartalen. Dennoch: Fünf der zehn anfälligsten Android-Smartphones stammen angeblich von Samsung: Galaxy S7, S8 Plus, S7 Active, S8 und S7 Edge.

iPhone 6 besonders unzuverlässig

Auf Platz zwei dieser wenig schmeichelhaften Rangliste folgt mit einigem Abstand Xiaomi (13 Prozent). Neben dem Xiaomi Redmi 4 hat es auch das Redmi Y1 in die Top Ten geschafft. Platz drei geht an Motorola, das mit dem Moto G 5S Plus allerdings nur einmal unter den zehn unzuverlässigsten Smartphones vertreten ist. Die Fehlerraten für iOS-Geräten weist Blancco in seiner Studie separat auf. Von den Apple-Smartphones scheinen das iPhone 6 (26 Prozent)und das iPhone 6s (14 Prozent) am anfälligsten für Fehler zu sein.

Allerdings unterscheiden sich die am häufigsten beklagten Probleme von iOS- und Android-Nutzern. iPhone-Nutzer ärgern sich anscheinend vor allem über WLAN- und Bluetooth-Probleme. Besitzer von Android-Smartphones beschwerten sich dagegen in erster Linie über die Performance: Beispiele für beschriebene Probleme seien eine zu geringe Geschwindigkeit oder Akkulaufzeit sowie eingefrorene Bildschirme.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S22: Plant Samsung das erste "echte" Gaming-Smart­phone?
Julian Schulze
Mit dem Exynos 2100 im Galaxy S21 hat Samsung sein SoC-Konzept verändert
Das Galaxy S22 könnte dank AMD-Grafik wie ein dediziertes Gaming-Smartphone performen. Leaks vermitteln einen ersten Eindruck vom Leistungsboost.
iPhone 12 lebens­ge­fähr­lich: Diese Perso­nen müssen aufpas­sen
Julian Schulze
Der Magnet im iPhone 12 (Bild) stellt eine potenzielle Gefahr für Nutzer mit Herzschrittmacher dar
Mediziner raten zur Vorsicht: Die Magneten im iPhone 12 stellen eine potenzielle Gefahr für bestimmte Personengruppen dar.
Samsung Galaxy S21 vs. iPhone 12 im Vergleich: Welches 5G-Handy ist besser?
Francis Lido
Gefällt mir7Wer gewinnt den Vergleich zwischen Galaxy S21 und iPhone 12?
Wie schlägt sich das Samsung Galaxy S21 im Vergleich mit dem iPhone 12? Lest jetzt, wo die Unterschiede zwischen den beiden Top-Handys liegen.