Digital Wellbeing: Googles App ist jetzt für Android-One-Geräte erhältlich

Android Pie bringt das Feature "Digitales Wohlbefinden" mit
Android Pie bringt das Feature "Digitales Wohlbefinden" mit(© 2018 CURVED)

Mit der App "Digital Wellbeing" ("Digitales Wohlbefinden") könnt ihr nachsehen, wie intensiv ihr euer Smartphone verwendet. Bislang gab es das Feature aber nur als Test-Version.  Das ändert sich nun: Offenbar hat die Verteilung für einige Geräte mit Android Pie begonnen.

Die Beta-Phase von Digitales Wohlbefinden ist abgeschlossen, berichtet 9to5Google. Nutzer mit einem Google Pixel 2 (XL) oder Google Pixel 3 (XL) erhalten die App nun ebenso wie Besitzer eines Android-One-Smartphones – sofern es über Android Pie verfügt. Wenn ihr ein Smartphone wie das Galaxy S9 besitzt, das keine unveränderte Android-Version nutzt, werdet ihr die Software vorerst aber wohl nicht erhalten.

Nutzung mit Timer im Blick behalten

Über digitales Wohlbefinden behaltet ihr im Blick, wie häufig ihr euer Smartphone entsperrt, wie viele Benachrichtigungen ihr erhaltet und wie lange ihr welche App überhaupt genutzt habt. So seht ihr, wie hoch euer Smartphone-Konsum tatsächlich ausfällt – und könnt ihn bei Bedarf reduzieren.

Wenn ihr euch selbst daran erinnern wollt, zum Beispiel pro Tag weniger Zeit auf Facebook zu verbringen, könnt ihr einen Timer mit Digitales Wohlbefinden erstellen. Kurz bevor eine bestimmte Nutzungsdauer in einer App erreicht ist, weist euch das Smartphone darauf hin. Ist die Zeit abgelaufen, könnt ihr die Anwendung für den Tag nicht mehr nutzen.

Derzeit ist es wohl ein Trend, dass Programme euch eure Nutzungszeit anzeigen. Instagram hat erst kürzlich ein solches Feature erhalten. Google hat beispielsweise YouTube mit einer ähnlichen Funktion ausgestattet, die euch ebenso daran erinnern kann, eine Pause zu machen. Digitales Wohlbefinden ist eine Variante hiervon, die für das gesamte Android-System gilt. Wie gut das Ganze funktioniert, haben wir bereits mit der Beta ausprobiert.


Weitere Artikel zum Thema
Vorin­stal­lierte Android-Apps offen­bar bald ohne Google-Login aktua­li­sier­bar
Francis Lido
Die Anzahl vorinstallierter Apps variiert von Gerät zu Gerät.
Updates für vorinstallierte Android-Apps könnt ihr künftig wohl auch ohne Login installieren. Das soll Google Entwicklern gegenüber angekündigt haben.
Google Play Store durch verschärfte Richt­li­nien deut­lich siche­rer
Francis Lido
Google Play Protect sucht auf eurem Smartphone nach gefährlichen Apps
Im Google Play Store gelten seit einiger Zeit strengere Richtlinien. Diese sollen entscheidend zur Sicherheit beigetragen haben.
Google Gboard: iOS-Version lässt euch jetzt jeden Tasten­druck spüren
Christoph Lübben
Die Gboard-Tastatur gibt es schon seit geraumer Zeit für iPhones
Gboard lässt euch mehr spüren: Via Update bekommt die Google-Tastatur für iPhones das haptische Feedback.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.