Display-Details zu Samsung Galaxy S5 Prime, mini & Mega

Unfassbar !54
Das Samsung Galaxy S5 zieht eine ganze Reihe von Ablegern nach sich
Das Samsung Galaxy S5 zieht eine ganze Reihe von Ablegern nach sich(© 2014 CURVED)

Wenn das Galaxy S5 nicht richtig zu Euch passen will, hat Samsung gleich mehrere Ableger in der Pipeline. Nun gibt es eine Liste der ganzen Gerätefamilie, die neben den Codenamen auch den Produktcode, die Bildschirmgröße und die Auflösung verrät. Dürfen wir vorstellen: Die Display von Galaxy S5 Prime, Galaxy S5 mini und Galaxy Mega 2.

Zwei abgespeckte und eine aufgemotzte Versionen des aktuellen Samsung-Flaggschiffs Galaxy S5 versprechen die Informationen, die GSM Arena von einer Insider-Quelle aus dem Unternehmen erfahren haben will. An der Spitze der Liste steht das in der Gerüchteküche als Galaxy S5 Prime gehandelte Topmodell mit 5,2-Zoll-Display und einer QHD-Auflösung von 2560 x 1440 Pixeln. Das wären im Vergleich zum Galaxy S5 selbst 0,1 Zoll mehr Bildschirm für fast doppelt so viele Bildpunkte.

Gleiche Auflösung für Galaxy S5 mini und Galaxy Mega 2

Unterhalb des Flaggschiffs segeln zwei weitere Geräte, die statt dessen Full-HD-Auflösung immerhin noch reguläre HD-Displays mit 1280 x 720 Pixeln bieten. Die Flächen, auf der sich die Bildpunkte verteilen, gehen jedoch weit auseinander. Das Galaxy S5 mini kommt als kompaktere Variante des großen Bruders auf eine Bildschirmdiagonale von 4,5 Zoll; das Galaxy Mega 2 misst als waschechter Phablet-Ableger sechs Zoll in der Diagonalen. Ob Samsung die beiden Geräte unter diesen Namen veröffentlichten wird, ist allerdings unklar. Ihre Codenamen lauten K Mini und K Mega, beziehungsweise KQ beim mutmaßlichen Galaxy S5 Prime.

Galaxy S5 Neo vs. Galaxy Mega 2

Für etwas Verwirrung sorgt der Produktcode des Phablets. Dieser lautet G750 und tauchte bereits wiederholt in der Gerüchteküche auf. Beide Male wurde er allerdings nicht einem möglichen Galaxy Mega 2 zugeordnet – sondern dem Galaxy S5 Neo, denn beide Male wurde das Gerät mit einem 5,1-Zoll-Bildschirm ausgewiesen.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben5
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten35
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen28
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.