DNS-Changer: 20.000 Deutsche von Internetausfall bedroht

Mehr als 20.000 Deutschen droht am Montag ein Internetausfall. An diesem Tag schaltet das FBI die Server ab, die nun über einen längeren Zeitraum mit dem DNS-Changer-Virus befallene Computer ans Internet angeschlossen haben. Die Server waren nach der Auflösung eines kriminellen Netzes im November letzten Jahres eingerichtet worden.

Letzte Chance für Betroffene

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat für Internetnutzer, die sich noch nicht mit dem Virus auseinandergesetzt haben, folgende Informationen veröffentlicht:

(...) Anwender, deren Computer vom DNS-Changer befallen sind, haben dann keinen Zugriff mehr auf das WWW. Google informiert diese Anwender über das Problem mit einer auf der Startseite der Google-Suche eingeblendeten Warnmeldung, wenn sie eine Suchanfrage über den FBI-Server starten, dies berichtet heise.de. Wie heise.de ebenfalls meldet, versendet die Telekom aktuell an betroffene Kunden eine Warnung und Verhaltenshinweise auf dem Postweg.
Anwender können einfach und schnell auf der Internetseite http://www.dns-ok.de/ prüfen, ob ihr Computer vom DNS-Changer befallen ist.