Doublie schmückt Eure Selfies mit Promis und Unsinn

Kuscheln mit Jared Leto ist mit Doublie kein Problem mehr
Kuscheln mit Jared Leto ist mit Doublie kein Problem mehr(© 2014 Doublie, CURVED Montage)

Pimpt Eure Selfies! Mit der neuen iOS-App Doublie könnt Ihr Barack Obama die Hand schütteln oder Miley Cyrus eine Ohrfeige verpassen. Nicht in der Realität, aber immerhin per Fotomontage. Doublie verspricht über 10.000 Sticker und Prominenten-Ausschnitte, die langweiligen Bildern das gewisse Etwas verleihen sollen.

Laut Techcrunch versucht Doublie nicht, Instagram neu zu erfinden. Vielmehr wolle die App Fotos einzigartiger und ein bisschen verrückter machen. Die mobile Selbstdarstellung sei an einem Punkt der Langeweile angekommen, da mittlerweile alle geteilten Bilder gleich aussehen. Doublie soll das durch Fantasie und Spezialeffekte wieder ändern.

Stars knutschen dank Doublie

Die Doublie-App ist gratis im iTunes Store erhältlich. Nach dem Öffnen der App wird das zu verschönernde Foto ausgewählt. Anhand eines Rades lassen sich anschließend die verschiedenen Kategorien der App auswählen. In der Prominenten-Sparte tummeln sich Stars wie Michael Jackson, Leonardo DiCaprio, Justin Bieber und natürlich Steve Jobs. Manche Ausschnitte zeigen in die Luft küssende Promis wie Ryan Gosling oder Angelina Jolie, sodass sich auch amouröse Fantasien per Doublie-Selfie erfüllen lassen. Ein weiterer Vorteil der Fotomontage mittels Doublie ist zudem, dass keine peinlichen Selfie-Shooting-Szenen wie im Video-Weckruf von Kirsten Dunst entstehen.

Neben Stars können die Nutzer auch diverse Accessoires mit der App in ihre Bilder einfügen. Dazu zählen beispielsweise Sonnenbrillen, die Klauen von Marvel-Superheld Wolverine oder Mike Tysons Gesichtstattoo. Wer sein Gesicht nicht sonderlich mag, kann es wahlweise auch mit einem Löwenkopf verdecken. Selbstverständlich lassen sich die gemachten Werke per SMS, Facebook, Instagram, Twitter und Snapchat in die Welt posaunen. Sonst macht die Selbstdarstellung ja auch keinen Spaß.


Weitere Artikel zum Thema
So schlägt sich das rote iPhone 7 im Kratz­test
Guido Karsten
iPhone 7 Rot YouTube JerryRigEverything
Das iPhone 7 gibt es nun auch in Rot, doch ändert die Farbe etwas an der Haltbarkeit? Der YouTube-Kanal JerryRigEverything hat das untersucht.
StarCraft Remas­te­red in 4K und kosten­lose Klas­sik-Version ange­kün­digt
Die alte Grafik von StarCraft (links) wird in der Remastered-Edition (rechts) deutlich verbessert
Der Klassiker "StarCraft" erhält eine komplette Überarbeitung: Eine Remastered-Edition bietet eine überarbeitete Grafik in 4K sowie weitere Features.
iPhone 8 müsste nach Apples aktu­el­lem Kurs eigent­lich iPhone Pro heißen
Das iPhone 8 könnte auch so wie in diesem Konzept aussehen
Noch ist nicht klar, welchen Namen das iPhone 8 erhalten wird. Entsprechend aktueller Gerätebezeichnungen von Apple ist "iPhone Pro" eine Möglichkeit.