Downgrade unmöglich: Ab iOS 8.1.1 gibt es kein Zurück

In den USA gibt es nach dem Update auf iOS 8.1 offenbar Probleme mit Apple Pay
In den USA gibt es nach dem Update auf iOS 8.1 offenbar Probleme mit Apple Pay(© 2014 CURVED Montage)

War es Nutzern von iOS 8.1.1 bislang noch möglich, ein Downgrade von iOS 8.1.1 durchzuführen, ist das ab sofort nicht mehr möglich. Sobald Ihr die aktuelle Version installiert habt, gibt es also kein Zurück mehr. Das berichtet 9to5Mac.

Das für einen Downgrade nötige Zertifikat für iOS 8.1 ist inzwischen nicht mehr verfügbar. Besitzer eines mobilen iDevice mit iOS 8.1 sollten sich also überlegen, ob sie auf die neue Versionsnummer upgraden. Sobald das geschehen ist, lässt sich der Vorgang auch per manueller Wiederherstellung nicht mehr umkehren. Das betrifft sowohl die Smartphones von iPhone 4s bis iPhone 6 Plus als auch Tablets ab iPad (Air) 2 und iPad mini sowie iPod touch 5. Generation.

Jailbreak für iOS 8.1.1 bereits gelungen

Ein Trostpflaster für Jailbreaker gibt es immerhin: Einer chinesischen Hackergruppe ist es bereits gelungen, die Sicherheitsvorkehrungen von iOS 8.1.1 zu knacken, was als TaiG-Jailbreak bekannt wurde. Das funktioniert offenbar auch mit der iOS 8.2 Beta. Allerdings solltet Ihr dennoch nichts überstürzen, falls Ihr mit Jailbreaks nicht vertraut seid. Sicherheit und Stabilität sind dann nämlich nicht mehr gewährleistet.

Was bringt iOS 9?

Und wohin geht die Reise in Zukunft, wenn es ab jetzt nur noch vorwärts geht? Das weiß zwar derzeit nur Apple selbst, ein 18-jähriger Hobby-Designer hat aber bereits seine Vision von iOS 9 in einem Video umgesetzt, das so manch praktisches Feature enthält. CURVED-Chefredakteur Felix ist indes der Überzeugung, dass das Betriebssystem ruhig einige Funktionen von Android 5.0 Lollipop übernehmen könnte. Man darf gespannt sein, wohin die Reise geht.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods: Diese neuen Funk­tio­nen soll die nächste Gene­ra­tion erhal­ten
Francis Lido
Die Nachfolger der AirPods sollen einen besseren Chipsatz erhalten
Die nächste Generation der AirPods soll noch 2018 erscheinen. Unter anderem spendiert Apple den In-Ears wohl einen verbesserten Chipsatz.
Tim Cook erklärt: Apple arbei­tet schon an Produk­ten für 2020
Lars Wertgen10
Tim Cook wirft bereits einen Blick auf 2020
Die Apple-Entwickler schauen weit voraus und werkeln bereits an Geräten für 2020 und darüber hinaus, verrät CEO Tim Cook.
Apple ist Part­ner der Brit-Awards: Neue Play­lis­ten für Apple Music
Christoph Lübben
Apple Music hat die Top-Künstler der Brit-Awards für euch in Playlisten verpackt
Apple Music ist offizieller Partner der Brit-Awards 2018: Bei dem Streaming-Dienst findet ihr Playlisten zu den Nominierten und den Gewinnern.