Downgrade unmöglich: Ab iOS 8.1.1 gibt es kein Zurück

In den USA gibt es nach dem Update auf iOS 8.1 offenbar Probleme mit Apple Pay
In den USA gibt es nach dem Update auf iOS 8.1 offenbar Probleme mit Apple Pay(© 2014 CURVED Montage)

War es Nutzern von iOS 8.1.1 bislang noch möglich, ein Downgrade von iOS 8.1.1 durchzuführen, ist das ab sofort nicht mehr möglich. Sobald Ihr die aktuelle Version installiert habt, gibt es also kein Zurück mehr. Das berichtet 9to5Mac.

Das für einen Downgrade nötige Zertifikat für iOS 8.1 ist inzwischen nicht mehr verfügbar. Besitzer eines mobilen iDevice mit iOS 8.1 sollten sich also überlegen, ob sie auf die neue Versionsnummer upgraden. Sobald das geschehen ist, lässt sich der Vorgang auch per manueller Wiederherstellung nicht mehr umkehren. Das betrifft sowohl die Smartphones von iPhone 4s bis iPhone 6 Plus als auch Tablets ab iPad (Air) 2 und iPad mini sowie iPod touch 5. Generation.

Jailbreak für iOS 8.1.1 bereits gelungen

Ein Trostpflaster für Jailbreaker gibt es immerhin: Einer chinesischen Hackergruppe ist es bereits gelungen, die Sicherheitsvorkehrungen von iOS 8.1.1 zu knacken, was als TaiG-Jailbreak bekannt wurde. Das funktioniert offenbar auch mit der iOS 8.2 Beta. Allerdings solltet Ihr dennoch nichts überstürzen, falls Ihr mit Jailbreaks nicht vertraut seid. Sicherheit und Stabilität sind dann nämlich nicht mehr gewährleistet.

Was bringt iOS 9?

Und wohin geht die Reise in Zukunft, wenn es ab jetzt nur noch vorwärts geht? Das weiß zwar derzeit nur Apple selbst, ein 18-jähriger Hobby-Designer hat aber bereits seine Vision von iOS 9 in einem Video umgesetzt, das so manch praktisches Feature enthält. CURVED-Chefredakteur Felix ist indes der Überzeugung, dass das Betriebssystem ruhig einige Funktionen von Android 5.0 Lollipop übernehmen könnte. Man darf gespannt sein, wohin die Reise geht.


Weitere Artikel zum Thema
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
iPhone 7 in Rot, iPad und iPhone SE mit mehr Spei­cher sind jetzt erhält­lich
1
Weg damit !7Das iPhone 7 und das 7 Plus gibt es jetzt in Rot
Die drei Neuen sind da: Das iPhone 7 in Rot, das neue iPad und das iPhone SE mit größerem Speicher können ab sofort bei Apple gekauft werden.
Samsung schal­tet das Galaxy Note 7 nun per Fern­steue­rung komplett aus
Guido Karsten14
Samsung hat schon im September 2016 Warnungen auf dem Display des Galaxy Note 7 eingeblendet
Samsung zieht den Stecker: Nach etlichen Aufforderungen, alle Galaxy Note 7-Exemplare zurückzugeben, soll ein Update die Geräte unbrauchbar machen.