Downgrade unmöglich: Ab iOS 8.1.1 gibt es kein Zurück

In den USA gibt es nach dem Update auf iOS 8.1 offenbar Probleme mit Apple Pay
In den USA gibt es nach dem Update auf iOS 8.1 offenbar Probleme mit Apple Pay(© 2014 CURVED Montage)

War es Nutzern von iOS 8.1.1 bislang noch möglich, ein Downgrade von iOS 8.1.1 durchzuführen, ist das ab sofort nicht mehr möglich. Sobald Ihr die aktuelle Version installiert habt, gibt es also kein Zurück mehr. Das berichtet 9to5Mac.

Das für einen Downgrade nötige Zertifikat für iOS 8.1 ist inzwischen nicht mehr verfügbar. Besitzer eines mobilen iDevice mit iOS 8.1 sollten sich also überlegen, ob sie auf die neue Versionsnummer upgraden. Sobald das geschehen ist, lässt sich der Vorgang auch per manueller Wiederherstellung nicht mehr umkehren. Das betrifft sowohl die Smartphones von iPhone 4s bis iPhone 6 Plus als auch Tablets ab iPad (Air) 2 und iPad mini sowie iPod touch 5. Generation.

Jailbreak für iOS 8.1.1 bereits gelungen

Ein Trostpflaster für Jailbreaker gibt es immerhin: Einer chinesischen Hackergruppe ist es bereits gelungen, die Sicherheitsvorkehrungen von iOS 8.1.1 zu knacken, was als TaiG-Jailbreak bekannt wurde. Das funktioniert offenbar auch mit der iOS 8.2 Beta. Allerdings solltet Ihr dennoch nichts überstürzen, falls Ihr mit Jailbreaks nicht vertraut seid. Sicherheit und Stabilität sind dann nämlich nicht mehr gewährleistet.

Was bringt iOS 9?

Und wohin geht die Reise in Zukunft, wenn es ab jetzt nur noch vorwärts geht? Das weiß zwar derzeit nur Apple selbst, ein 18-jähriger Hobby-Designer hat aber bereits seine Vision von iOS 9 in einem Video umgesetzt, das so manch praktisches Feature enthält. CURVED-Chefredakteur Felix ist indes der Überzeugung, dass das Betriebssystem ruhig einige Funktionen von Android 5.0 Lollipop übernehmen könnte. Man darf gespannt sein, wohin die Reise geht.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2020 im Konzept: Ist das noch Apple oder schon Samsung?
Francis Lido
Ein Designer hat sich Gedanken zum iPhone 2020 gemacht (Hier: iPhone Xs Max)
Wird das iPhone 2020 wie ein Samsung-Smartphone aussehen? Zumindest in einem Konzept sind gewisse Parallelen zu erkennen.
iPad Pro vs. MacBook: Wird iPadOS zum MacBook-Killer?
Jörg Geiger
Auch beim Multitasking legt iPadOS nach, das iPad kann jetzt innerhalb derselben App mit mehreren Dateien und Dokumenten arbeiten und auch mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln.
Schon länger bewirbt Apple sein iPad Pro als Computer- und Notebook-Ersatz. Hat jetzt aber wirklich die letzte Stunde der PCs geschlagen?
eSIM-Anbie­ter: Wer unter­stützt die SIM-Karte der Zukunft?
Welcher Anbieter eSIM-Karten unterstützt, erfahrt ihr hier.
Die eSIM-Karte ist die Smartphone-Zukunft. Wer die technische Innovation bereits unterstützt und was sie euch bringt erfahrt ihr hier.