Dragon Age 3: Inquisition – Bioware verrät Details

Entwickler Bioware hat Details zu Dragon Age 3: Inquisition verraten. Auf der Edmonton Comic and Entertainment Expo plauderten einige der Entwickler aus dem Nähkästchen und gaben Informationen zu dem Adventure Rollenspiel bekannt, die richtig neugierig auf mehr machen.

Riesige Levels

Zu Dragon Age 3: Inquisition gab es bislang kaum Infos, umso mehr wird jedes Detail von den Fans aufgesogen, das Bioware preis gibt. Riesig soll der neueste Ableger der beliebten Rollenspiel-Reihe werden. Ein Level in Dragon Age 3, so heißt es, soll größer sein als alle Levels von Dragon Age 2 zusammen. Das verspricht also auf jeden Fall schon einmal jede Menge Spielspaß – wenn der Rest stimmt.

Dragon Age 3 – nur noch Menschen

Allerdings werden einige Gamer sicherlich extrem enttäuscht sein, denn als Charakterklasse gibt es nur noch Menschen, auf Elfen und Zwerge wird verzichtet. Ob sich Bioware damit mal nicht ins eigene Fleisch schneidet? Dafür hören die Entwickler auf die Kritik der Fans an Dragon Age 2. Die Individualisierung des Spiel-Charakters soll deutlich umfangreicher werden als beim Vorgänger. Gleiches gilt auch für die Party-Member. Dem Spieler soll es möglich sein, neben dem eigenen Charakter auch die Charaktere seiner Gefährten recht umfassend anzupassen.

Dragon Age Wallpaper: Dragon Age 3: Inquisition führt die Spiele-Reihe fort (Quelle: EA)

Wie bei den Vorgängern auch kann jedoch die Herkunftsgeschichte des Charakters in Dragon Age 3: Inquisition ausgewählt werden. Das ist wichtig für den weiteren Spielverlauft, denn die Herkunft hat darauf großen Einfluss. Allerdings wird anders als beispielsweise bei Dragon Age: Origins die Herkunftsgeschichte nicht gespielt.

Weitreichende Charakter-Anpassungen

Mit ins Spielgeschehen einfließen sollen auch Entscheidungen aus Dragon Age: Origins und Dragon Age 2. Wie die Entwickler das ohne Savegame Import genau bewerkstelligen wollen, scheint jedoch noch nicht ganz klar zu sein, daran wird wohl noch getüftelt. Die Spieler sollen auch etwas über den Verbleib der Party-Mitglieder aus Dragon Age 2 erfahren. Außerdem soll jeder Charakter irgendwann während des Spiels Besitzer einer Burg werden – so viel haben die Bioware-Leute verraten. Wie das passiert und was genau man dann mit dieser Burg anstellen kann, darüber schweigen sie sich derzeit noch aus.

Dragon Age 3: Inquistion – voraussichtlich im Herbst 2013

Dragon Age 3: Inquisition soll nach derzeitigem Stand der Dinge im Herbst 2013 erscheinen. Dass es eine Fortsetzung des beliebten Rollenspiels geben wird, ist schon seit rund einem Jahr bekannt. Die Entwickler wollen sich dabei unter anderem an dem Erfolgs-Spiel Skyrim (The Elder Scrolls) orientieren, das man sehr bewundere, erklärte Bioware-Chef Ray Muzyka im Dezember 2011 in einem Interview mit Wired. Man will nach Angaben von Muzyka das besten aus den ersten beiden Dragon Age Teilen vereinen und sich auch an der Kritik der Fans orientieren, um Dragon Age 3 so gut wie möglich zu machen und die Spieler mit einem tollen Game überraschen.