Dropbox für iOS vereinfacht Einrichtung auf Desktop-PCs

Habt Ihr Dropbox in Version 3.2 auf Eurem iPhone, kann dies nun die Einrichtung der Desktop-Version deutlich beschleunigen
Habt Ihr Dropbox in Version 3.2 auf Eurem iPhone, kann dies nun die Einrichtung der Desktop-Version deutlich beschleunigen(© 2014 Dropbox, CURVED Montage)

Ein neues Update für die Dropbox-App bringt einige frische Funktionen auf iPhones und iPads. Vor allem der Komfort steht dabei im Vordergrund: Per Kamera ist es nun sogar möglich, das Einrichten von Dropbox an einem Desktop-Rechner zu beschleunigen. Einen QR-Code abzufotografieren soll ausreichen.

Wem es bislang zu mühsam war, Dropbox auf einem Desktop-PC einzurichten, der kann ab sofort auch die Hilfe der mobilen iOS-App in Anspruch nehmen. Dazu surft Ihr auf die Seite Dropbox.com/connect, wo ein QR-Code im passenden Design wartet. Mit der aktuellen Version der App fotografiert Ihr diesen einfach ab und lasst den Computer nach einem Login den Rest ausführen.

Dropbox merkt sich zuletzt verwendete Speicherorte

Zudem lässt sich die Favoritenliste nun per Geste einfacher sortieren: Hierzu müsst Ihr nur auf die entsprechende Liste tippen und mit dem Finger darauf verharren. Importiert Ihr Daten, merkt sich Dropbox jetzt auch, welche Speicherorte Ihr zuvor verwendet habt. Neben Bugfixes und weiteren kleinen Verbesserungen unterstützt Dropbox dank der Aktualisierung mit Niederländisch, Dänisch, Schwedisch und Thai insgesamt vier weitere Sprachen. Das Dropbox Update auf Version 3.2 ist insgesamt 36 MB groß und steht zum Download bereit. Den findet Ihr inklusive Changelog im App Store.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A5 (2016): Neues Update soll "kriti­schen Fehler" besei­ti­gen
Das Galaxy A5 (2016) soll ebenfalls das Update auf Android 7.0 Nougat erhalten
Das Galaxy A5 (2016) erhält ein neues Update: Mit der Firmware-Aktualisierung soll aber nur ein kritischer Fehler behoben werden.
Netflix: Luke Cage kriegt zweite Staf­fel
Michael Keller
Netflix führt die Marvel-Serie Luke Cage fort
Die erste Staffel der Netflix-Serie ist offenbar ein voller Erfolg: Der Marvel-Held Luke Cage wird auch abseits der Defenders wieder zu sehen sein.
Poké­mon GO: Größe­rer Sicht­ra­dius und mehr Pres­tige beim Arena-Trai­ning
Jan Johannsen
Die überarbeitet "In der Nähe"-Funktion zieht weitere Änderungen nach sich.
Anfang Dezember gab es zwei kleinere Veränderungen bei Pokémon GO: Niantic hat den Sichtradius erhöht und den Prestigegewinn in Arenen angeglichen.