Dropbox hat Probleme mit iOS 8: Auto-Upload deaktiviert

Peinlich !9
Dropbox will unter iOS 8 noch nicht so recht – und verzichtet deshalb sicherheitshalber auf ein Feature
Dropbox will unter iOS 8 noch nicht so recht – und verzichtet deshalb sicherheitshalber auf ein Feature(© 2014 Dropbox, CURVED Montage)

Update vom 18.09., 17:15 Uhr: Der Bug wurde inzwischen mit einem neuen Update für Dropbox behoben.

iPhone-Fotografen aufgepasst: Mit dem neuen Dropbox-Update wird der automatische Foto-Upload in den Cloud-Dienst vorerst nicht mehr funktionieren. Zu diesem Schritt sehen sich die Macher hinter dem beliebten Online-Speicher aufgrund von Ungereimtheiten im Zusammenspiel mit iOS 8 gezwungen.

Zwischen Dropbox und iOS 8 soll es Kompatibilitäts-Probleme geben, wenn es um den automatischen Upload von Fotos und Videos vom iPhone oder iPad geht. In einem Eintrag auf ihrem offiziellen Blog erklären die Macher hinter Dropbox, dass sie das Feature deshalb mit dem neuen Update der iOS-App lieber ganz deaktivieren, als die Nutzer im Unklaren über die Zuverlässigkeit des Features zu lassen – damit niemand im Vertrauen auf das Auto-Backup mit Dropbox versehentlich Aufnahmen von seinem iOS-Gerät löscht.

Auswege: Dropbox selbst füttern oder bei iOS 7 bleiben

Für Euch bedeutet das: Wenn Ihr das automatische Foto-Backup via Dropbox genutzt habt und weiter nutzen wollt, solltet Ihr sicherheitshalber auf das Update zu iOS 8 verzichten und auch die Dropbox-App in Version 3.3.2 belassen – dann bleibt das Feature weiterhin aktiv. Dropbox gibt an, bereits mit Apple an einer Lösung des Problems zu arbeiten um baldmöglichst ein Update nachreichen zu können, mit dem die App auch unter dem neuen Betriebssystem wie gewohnt ihren Dienst verrichten kann. Wer zu gespannt auf die neuen Funktionen von iOS 8 ist und direkt umsteigen möchte, der muss sein Foto-Backup in der Dropbox-Cloud vorübergehend von Hand auf dem aktuellen Stand halten.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Face­time soll angeb­lich Video­te­le­fo­nie mit Grup­pen bieten
Christoph Groth5
Facetime soll unter iOS 11 nicht mehr auf nur zwei Gesprächspartner beschränkt sein.
Gerüchten zufolge führt iOS 10 erstmals Gespräche mit Gruppen via Facetime ein. Bislang ist die Videotelefonie-App auf zwei Partner beschränkt.
Nintendo Switch: Smart­phone-App soll für Online-Spiele unver­zicht­bar sein
Christoph Groth1
Unfassbar !5Multiplayer-Matches mit der Nintendo Switch erfordern womöglich ein Smartphone mit Switch-App
Optional oder nicht? Nintendos US-Chef Reggie Fils-Aimé deutet an, dass Voice-Chat und Matchmaking mit der Nintendo Switch nur via App funktioniert.
Netflix: 5. Staf­fel von "House of Cards" star­tet im Mai – Trai­ler ist da
Christoph Groth2
House of Cards Staffel 5
Frank Underwood kehrt im Mai 2017 zurück: Wann genau, verrät ein kurzer Trailer zur fünften Staffel der Netflix-Serie "House of Cards".