Dropbox hat Probleme mit iOS 8: Auto-Upload deaktiviert

Peinlich !9
Dropbox will unter iOS 8 noch nicht so recht – und verzichtet deshalb sicherheitshalber auf ein Feature
Dropbox will unter iOS 8 noch nicht so recht – und verzichtet deshalb sicherheitshalber auf ein Feature(© 2014 Dropbox, CURVED Montage)

Update vom 18.09., 17:15 Uhr: Der Bug wurde inzwischen mit einem neuen Update für Dropbox behoben.

iPhone-Fotografen aufgepasst: Mit dem neuen Dropbox-Update wird der automatische Foto-Upload in den Cloud-Dienst vorerst nicht mehr funktionieren. Zu diesem Schritt sehen sich die Macher hinter dem beliebten Online-Speicher aufgrund von Ungereimtheiten im Zusammenspiel mit iOS 8 gezwungen.

Zwischen Dropbox und iOS 8 soll es Kompatibilitäts-Probleme geben, wenn es um den automatischen Upload von Fotos und Videos vom iPhone oder iPad geht. In einem Eintrag auf ihrem offiziellen Blog erklären die Macher hinter Dropbox, dass sie das Feature deshalb mit dem neuen Update der iOS-App lieber ganz deaktivieren, als die Nutzer im Unklaren über die Zuverlässigkeit des Features zu lassen – damit niemand im Vertrauen auf das Auto-Backup mit Dropbox versehentlich Aufnahmen von seinem iOS-Gerät löscht.

Auswege: Dropbox selbst füttern oder bei iOS 7 bleiben

Für Euch bedeutet das: Wenn Ihr das automatische Foto-Backup via Dropbox genutzt habt und weiter nutzen wollt, solltet Ihr sicherheitshalber auf das Update zu iOS 8 verzichten und auch die Dropbox-App in Version 3.3.2 belassen – dann bleibt das Feature weiterhin aktiv. Dropbox gibt an, bereits mit Apple an einer Lösung des Problems zu arbeiten um baldmöglichst ein Update nachreichen zu können, mit dem die App auch unter dem neuen Betriebssystem wie gewohnt ihren Dienst verrichten kann. Wer zu gespannt auf die neuen Funktionen von iOS 8 ist und direkt umsteigen möchte, der muss sein Foto-Backup in der Dropbox-Cloud vorübergehend von Hand auf dem aktuellen Stand halten.


Weitere Artikel zum Thema
Edward Snow­den: Diese Alter­na­tive zu Drop­box ist siche­rer
Lars Wertgen1
Edward Snowden empfiehlt SpiderOak
Whistleblower Edward Snowden hält nicht viel von Dropbox. Seine Alternative gibt es im Angebot.
Face­book Messen­ger lässt Euch nun Dateien aus Drop­box direkt teilen
Daniel Lüders
Mit dem Facebook Messenger könnt Ihr jetzt Dropbox-Inhalte einbinden
Der Facebook Messenger bekommt Dropbox-Integration: Inhalte des Online-Speichers werden nun direkt im Chatfenster angezeigt.
WhatsApp: Versen­den von Dateien per Cloud jetzt auch für Android
Daniel Lüders
WhatsApp unterstützt jetzt auch Cloud-Dienste von Drittanbietern
WhatsApp bekommt neue Funktionen: Ein Feature, dass zunächst nur für iOS verfügbar war, kommt nun auch zu Android.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.