Dropbox: Sicherheits-Update deaktiviert einige Links

Peinlich !6
Dropbox ist da, um Dateien zu teilen – eine Sicherheitslücke teilte aber auch private Links
Dropbox ist da, um Dateien zu teilen – eine Sicherheitslücke teilte aber auch private Links(© 2014 Dropbox, CURVED Montage)

Die Macher des Cloud-Speicherdienstes Dropbox haben eine Sicherheitslücke gestopft – das ist gut, macht aber einige Eurer Dropbox-Links unbrauchbar. Das ist allerdings auch etwas Gutes, denn genau diese Links waren vorher von dem Datenschutz-Problem betroffen. Die defekten Verknüpfungen könnt Ihr zudem problemlos durch neue ersetzen.

Die Sicherheitslücke erlaubte es Webseiten-Betreibern, ohne Euer Wissen an Eure Dateien heranzukommen. In einem Blog-Beitrag der Dropbox-Macher heißt es allerdings, ihnen seien keine Fälle bekannt, in denen diese Möglichkeit tatsächlich zum Schaden der Dateibesitzer genutzt wurde.

Sämtliche Links, die von dem Problem betroffen sein könnten, wurden bereits deaktiviert. Wenn Ihr also feststellt, dass Dropbox-Verknüpfungen nicht mehr funktionieren, ist das keine Fehlfunktion, sondern die Folge einer Sicherheitsmaßnahme. Alle neu erstellten Dropbox-Links sollen laut den Betreibern nicht mehr von dem Problem betroffen sein – Ihr könnt also guten Gewissens einfach neue Links erstellen, wo die alten nicht mehr funktionieren.

Wie Links in Dokumenten Eure Dropbox-Dateien offenbart haben

Die Sicherheitslücke bestand in Links innerhalb von Dokumenten. Ein Beispielfall: Jemand schickt Euch einen Dropbox-Link zu einem wichtigen Dokument – dieses können außer dem Besitzer nur Personen öffnen, die den dazu nötigen Link besitzen. Wenn sich innerhalb des Dokuments nun ein anklickbarer Link zu einer beliebigen Webseite befindet, nehmen wir einfach curved.de, und Ihr klickt auf diesen, wird die Verknüpfung zum Dokument als Quelle mitgeschickt. Der Webseiten-Betreiber kann in seinen Zugriffsstatistiken also den eigentlich privaten Link zu Eurem Dropbox-Dokument finden – beziehungsweise konnte er das, bevor der Fehler behoben wurde.


Weitere Artikel zum Thema
Super Mario Run: Darum gibt es nächste Woche keine App für Android
Guido Karsten
Naja !9Auf Android-Geräten setzt Super Mario wohl erst 2017 zum Sprung an
Super Mario Run erscheint Mitte Dezember 2016 für iOS. Nintendos Shigeru Miyamoto erklärte nun, wieso eine Android-Version erst später kommt.
Face­book: Android-Version erlaubt nun Video-Uploads in HD
Auch mit einem Android-Smartphone sind bald Uploads von HD-Videos möglich
HD für Android: Ein ausrollendes Update soll endlich den Video-Upload in hoher Qualität ermöglichen. Auch eine Rahmen-Funktion soll demnächst kommen.
Super Mario Run könnt Ihr euro­pa­weit in Apple Stores auspro­bie­ren
Guido Karsten1
Naja !7Im Königreich-Modus von Super Mario Run könnt Ihr Münzen und Toads gegen Gebäude und Dekorationen eintauschen
Super Mario Run erscheint erst in knapp einer Woche für iOS. In Apple Stores dürft Ihr das Spiel nun aber bereits ausprobieren.