Dünner als das MacBook Air: Neue MacBooks sollen Mitte 2016 kommen

Her damit !31
Die neuen MacBooks sollen angeblich deutlich dünner als die Modelle von 2015 sein
Die neuen MacBooks sollen angeblich deutlich dünner als die Modelle von 2015 sein(© 2015 Apple)

Bringt Apple bald das dünnste MacBook aller Zeiten auf den Markt? Quellen aus der Produktionskette sollen laut DigiTimes von neuen MacBooks berichten, die das Unternehmen zur Jahresmitte veröffentlichen wird. Sie sollen nicht bloß modernere Hardware mitbringen, sondern auch dünner als die MacBook Air-Modelle sein.

Dem Bericht zufolge sollen die neuen MacBooks im Juni oder Juli 2016 erscheinen und sowohl mit einem 13 als auch mit einem 15 Zoll großen Bildschirm angeboten werden. Ein besonderes Merkmal scheint aber die Dicke der Gehäuse zu sein. So sollen die Geräte dünner als die Modelle aus Apples MacBook Air-Reihe sein. Vom Design her sollen die neuen Notebooks dem MacBook mit 12-Zoll-Retina-Bildschirm ähneln. Apple könnte die neuen Geräte im Rahmen seiner Entwicklerkonferenz WWDC vorstellen, die vermutlich am 13. Juni 2016 ihre Pforten öffnet.

Konkurrenz-Modelle sollen rechtzeitig erscheinen

Apple konnte 2015 insgesamt 20,38 Millionen Mac-Computer absetzen, was im Vergleich zum Vorjahr einem Wachstum von 4,08 Prozent entspricht. Die Quellen von DigiTimes erwarten, dass Apple diese Zahl 2016 noch weiter steigern wird – und das, obwohl der Markt für Notebooks insgesamt schrumpft.

Wie DigiTimes berichtet, sollen sich andere Notebook-Hersteller wie Lenovo, Dell und Asus bereits auf das Eintreffen der neuen MacBooks vorbereiten. Sie bauen demnach ihrerseits Ultrabooks, die ebenfalls auf ein dünnes Gehäuse, modernes Design und leistungsstarke Hardware setzen.

Weitere Artikel zum Thema
MacBook: Sicher­heits­lücke von macOS gefähr­det eure Pass­wör­ter
Sascha Adermann
MacBook, Screenshot
MacBook-Besitzer aufgepasst: Angreifer könnten mithilfe manipulierter Software auf eure Passwörter unter macOS Mojave zugreifen.
Micro­soft Office nun einfa­cher für MacBook und Co. verfüg­bar
Michael Keller
Im Mac App Store gibt es ab sofort die Office-Anwendungen von Microsoft
Word und Co. einfach auf dem MacBook installieren: Ab sofort könnt ihr Microsoft Office 365 direkt aus dem Mac App Store beziehen.
macOS Mojave: Sicher­heits­lücke gefähr­det offen­bar eure Daten
Francis Lido
macOS Mojave ist seit Ende September 2018 verfügbar
macOS Mojave ist anscheinend nicht so sicher wie gedacht: Ein Hacker zeigt, wie sich das Adressbuch auslesen lässt.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.