Duke Nukem Forever steht in den Regalen!

Viele haben es nicht mehr für möglich gehalten, aber nun ist es doch so weit: Das seit 14 Jahren angekündigte Spiel Duke Nukem Forever steht in den Regalen. Die Fortsetzung des legendären Duke Nukem 3D ist wohl das am längsten erwartete und am häufigsten verschobene Computerspiel aller Zeiten.

Es war lange Zeit der Running Gag in der Gamer-Szene „Duke Nukem Forever wird bald veröffentlicht“. Und irgendwie tut es fast schon leid, dass man darüber zukünftig keine Scherze mehr machen kann. Aber letztlich dürfen sich alle Duke-Fans freuen, dass ihr Held mit dem überdimensionalen Ego wieder zurück ist.

Es sollte das beste Spiel aller Zeiten werden. Und im Jahr 1997 hätte es das vielleicht sogar sein können. Doch seither ist viel Zeit vergangen. Und nur eine lange Entwicklungszeit sagt eben noch nichts über die eigentliche Qualität eines Spiels aus. So ist Duke Nukem Forever zwar inhaltlich durchaus ein Knaller, voller Humor, Selbstironie und Witz, aber technisch gibt es eben weitaus Besseres.

Auch wenn Grafik, Texturen und technische Details im Laufe der Zeit immer mal wieder aktualisiert wurden, Duke Nukem Forever leidet trotzdem unter der langen Entwicklungszeit. Denn die Grafik ist alles andere als zeitgemäß und viele Elemente, die man aus aktuellen Ego-Shootern kennt, fehlen dem Duke einfach.

Die Story ist eigentlich kaum erwähnenswert, denn sie unterscheidet sich nicht großartig vom Vorgänger Duke Nukem 3D: Aliens sind in scheinbar friedlicher Absicht auf die Erde gekommen, doch der Duke weiß, dass dem nicht so ist. Den Aliens gelingt es, alle Bräute zu entführen – und das kann der Duke natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Mit einem Bierchen frisch gestärkt geht er ans Werk.

Den Charme des Spiels macht eindeutig sein Humor aus, sowie die Kombination aus Dukes platten Macho-Sprüchen, Bier, Brüsten und jeder Menge Blut. Auch wenn Duke Nukem Forever sicherlich nicht das beste Spiel aller Zeiten ist, es hat trotzdem Aussicht darauf, eines der kultigsten Spiele aller Zeiten zu werden.