DxOMark-Ranking gesprengt: Xiaomi steigt auf den Kamera-Thron

Welch ein Paukenschlag: Die Xiaomi Mi CC9 Pro Premium Edition erklimmt den ersten Platz im DxOMark-Ranking. Die Rangliste gilt in der Branche als Gradmesser für die Foto-Qualität. Dementsprechend begehrt ist der erste Platz, den sich Xiaomi nun mit Huawei teilt. Was dazu geführt hat, könnt ihr euch in dem Video über diesem Artikel anschauen.

Mit 121 Punkten erreicht die Xiaomi Mi CC9 Pro Premium Edition im wichtigsten Kamera-Test der Branche die gleiche Wertung wie das Huawei Mate 30 Pro. Beide Smartphones belegen demnach gemeinsam den ersten Platz im DxOMark-Ranking. In Deutschland erhältlich ist aktuell noch keines von beiden: Beim Huawei Mate 30 Pro könnte es bald so weit sein. Das Xiaomi Mi CC9 Pro kommt wohl demnächst als Mi Note 10 zu uns. Ob das auch für die getestete Premium Edition gilt, dürften wir im Rahmen des Xiaomi-Events am 6. November erfahren.

Bester Zoom im DxOMark-Ranking

Die Xiaomi Mi CC9 Pro Edition unterscheidet sich durch eine etwas andere 108-MP-Hauptlinse vom Standardmodell. Aufgrund eines zusätzlichen optischen Elements handelt es sich um ein 8P-Objektiv statt um eine 7P-Linse. Wie stark sich dieses Details auf die Bildqualität auswirkt, ist noch unklar. Denn DxO hat bislang nur das Top-Modell getestet – und für hervorragend befunden.

Die Xiaomi Mi CC9 Pro Edition sei sowohl für Fotos als auch für Videos eines der besten Smartphones. Besonders angetan sind die Tester von der zusätzlichen Tele-Kamera: Das Gerät besitzt eine 5-MP-Variante mit 5-facher Vergrößerung und ein zusätzliches 12-MP-Tele-Objektiv mit 2-fachem Zoom. Das bedeutet, dass euch zwei optische Zoom-Stufen zur Auswahl stehen. Allerdings vergrößere der 5-fach-Zoom in der Praxis nur etwa 4-fach.

Anders als die meisten anderen Smartphones soll die Xiaomi Mi CC9 Pro Premium Edition auch zwischen den beiden optischen Zoom-Stufen gute Fotos ermöglichen. Details blieben über alle Zoom-Stufen hinweg gut erhalten. Das alles führt zur besten Zoom-Wertung, die DxO in einem Smartphone-Kamera-Test bislang vergeben hat.

Xiaomi Mi CC9 Pro PE überzeugt im Kamera-Test

Aber auch in anderer Hinsicht überzeuge das Xiaomi Mi CC9 Pro: Das schöne Bokeh verdiene die "beeindruckende" Wertung von 70 Punkten. Der Unschärfe-Effekt reiche beinahe an den des Samsung Galaxy Note 10+ 5G heran, das DxO zufolge das aktuell beste Bokeh liefert. (Ultra-)Weitwinkelfotos wiederum überzeugten durch geringe Verzerrung und gute Detailtreue.

Ebenfalls auf hohem Niveau bewege sich der Autofokus: Er arbeite schnell, akkurat und konsistent. Nachtfotos profitierten von dem sanften Blitz, der natürliche Hauttöne gewährleisten soll. Lob erhält zudem die gute Rauschunterdrückung, die nicht zu sehr zulasten der Details gehe.


Weitere Artikel zum Thema
Abkehr vom Apple-Design: Xiaomi bringt mit MIUI 11 Update den App Drawer
Martin Haase
Auch das Xiaomi Mi Note 10 bekommt das MIUI 11 Update..
Xiaomi hat seine Benutzeroberfläche besonders bei einem Punkt an Apple orientiert. Davon rückt der Hersteller im nächsten MIUI 11 Update wohl ab.
Redmi Fitness­tra­cker soll kommen – unter­bie­tet Xiaomi sich selbst?
Andreas Marx
Unterbietet der Redmi-Fitnesstracker das Xiaomi Band 4 im Preis?
Mit dem Redmi Fitnesstracker möchte Xiaomi wohl eine günstigere Variante des Mi Band herausbringen. Hinweise darauf finden sich in der Mi Fit-App.
Xiaomi Redmi Note 8T im Test: Viel Kamera für wenig Geld
Martin Haase
Das Redmi Note 8T mit tiefblauer Rückseite.
Xiaomis Marke Redmi ist nun auch hier angekommen und ist berühmt für günstige Mittelklasse-Smartphones. Was das Redmi Note 8T kann, erfahrt ihr hier.