Anzeige

E-Scooter für nur 99 Euro: CURVED macht euch mobil!

Im CURVED-Angebot bekommt ihr den E-Scooter Trittbrett Kalle für nur 99 Euro. Andere Händler verlangen derzeit sogar über 600 Euro.
Im CURVED-Angebot bekommt ihr den E-Scooter Trittbrett Kalle für nur 99 Euro. Andere Händler verlangen derzeit sogar über 600 Euro.(© 2020 CURVED)

Ihr wollt in den Sommer starten und weitgehend auf Bus und Bahn verzichten? Dann könnte ein Angebot aus dem CURVED-Shop für euch interessant sein. Hier bekommt ihr nämlich "Kalle", den E-Scooter der deutschen Firma Trittbrett derzeit deutlich günstiger. Mit dabei ist der Mobilfunk-Tarif o2 Free M mit 20 GB monatlichem Datenvolumen für euer Handy. Wieso das auch dann interessant sein kann, wenn ihr den Tarif gerade nicht wechseln wollt, erklären wir euch weiter unten.

Zuerst einmal, wieso unser Angebot gerade preislich sehr attraktiv ist: Der Allnet-Tarif o2 Free M ist regulär zu einem monatlichen Preis von 29,99 Euro erhältlich. Daran ändert sich auch im Bundle mit dem Trittbrett Kalle nichts, für den ihr einmalig 99 Euro zahlt. Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt dagegen bei 499 Euro für den E-Scooter. Ihr spart also gleich 400 Euro mit unserem CURVED-Angebot.

Trittbrett Kalle: Was kann der E-Scooter?

Der Trittbrett Kalle ist wie bereits erwähnt ein E-Scooter mit Straßenzulassung, für den ihr bei den meisten Händlern gerade über 600 Euro auf den Tisch legt. Entsprechend hochwertig ist auch das Gesamtpaket, was euch für 99 Euro einmalige Zahlung erwartet:

  • Maximalgeschwindigkeit: 20 km/h
  • Reichweite: Je nach Fahrweise 25 bis 30 km
  • Leistung: 350 Watt
  • Zwei verschiedene Geschwindigkeitsstufen
  • Bremsen: Scheibenbremse hinten, Motorbremse vorne, zusätzlich mechanische Auftrittbremse vorhanden
  • Straßenzulassung: Vorhanden
  • Akku: 7800 mAh, komplett aufgeladen in 300 bis 360 Minuten
  • Für Transport zusammenklappbar
  • Schutzbleche
  • Frontlampe, Rücklicht und Klingel vorhanden
  • Gewicht des Scooters: 12,8 kg
  • Maximale Zuladung: 120 Kg

Mehr Infos und Bilder findet ihr auf der Webseite des Herstellers.

Wieso ein eigener Scooter?

In vielen Städten könnt ihr E-Scooter auch bei diversen Anbietern ausleihen, die in der Regel in vielen Gebieten herumstehen. Wenn ihr das häufiger machen wollt, lohnt sich die Anschaffung eines eigenen E-Scooters relativ schnell. In der Regel verlangen Anbieter für die Freischaltung einen Euro. Der Preis pro gemieteter Minute beträgt zwischen 20 und 25 Cent. Gehen wir davon aus, dass ihr 5 km mit dem Scooter in knapp 15 bis 20 Minuten zurücklegt, ergibt das bereits einen Preis von ungefähr 5 Euro pro Fahrt mit einem geliehenen Scooter.

Wer jetzt mehr als sechsmal im Monat auf den Scooter steigen und dann länger als 20 Minuten fahren will, würde bei einem Verleiher also schnell über 30 Euro im Monat lassen. Unser Bundle aus Trittbrett Kalle und o2 Free M kostet euch hingegen 29,99 Euro pro Monat und ihr könnt so viel fahren, wie ihr wollt.

Je nachdem, wie viel ihr im Jahr fahren wollt, hat sich auch die einmalige Zahlung von 99 Euro schnell rentiert. Und zusätzlich habt ihr immer noch die 20 GB Datenvolumen im Monat durch den o2 Free M als Bonus, die euch etwa etliche Stunden Musikstreaming liefern, wenn ihr mit dem eScooter zum Beispiel einen Ausflug in den Park macht.

Kein Vertragswechsel geplant? Wieso sich o2 Free M 20 GB auch dann lohnt

Ihr wollt euch den eScooter für einmalig 99 Euro sichern, möchtet aber euren aktuellen Handytarif gar nicht wechseln? Dann hat der o2 Free M 20 GB dennoch einige Vorteile für euch. Die meisten Smartphones verfügen nämlich über einen Dual-SIM-Slot. Die neue Karte steckt ihr also einfach zu eurer alten in das Handy. In den Telefoneinstellungen könnt ihr dann festlegen, welche SIM ihr für das mobile Internet verwendet.

So könnt ihr euer Datenvolumen günstig um gleich 20 GB im Monat aufstocken und euch passend für den Sommer die Möglichkeit sichern, auch unterwegs Musik, Filme und andere Videos über das mobile Internet zu streamen. Die zweite Rufnummer könnt ihr etwa für Firmen, Werbekontakte oder speziell eure Familie nutzen.

Mehr zum Thema E-Scooter:


Weitere Artikel zum Thema
Xiaomi-Event ange­kün­digt: Diese Geräte erwar­ten uns wohl
Francis Lido
Das Xiaomi Mi Band 5 startet bald endlich auch in Deutschland – mit NFC?
In wenigen Tagen wird Xiaomi neue Produkte vorstellen. Eines davon ist wohl die europäische Version des Xiaomi Mi Band 5. Was erwartet uns sonst noch?
Xiaomi Mi Band 5: Bekommt Deutsch­land nur ein abge­speck­tes Modell?
Francis Lido
Xiaomi Mi Band 5: Ob es auch bei uns so viele unterschiedliche Armbänder geben wird?
Nach wie vor warten wir auf den Deutschland-Release des Xiaomi Mi Band 5. Wenn es so weit ist, könnten einige enttäuscht sein.
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.