EA-Sports plant kostenpflichtigen Abo-Service

Wie es aussieht hat Electronic Arts einen kostenpflichtigen Abo-Service für die Spiele von EA Sports in Planung. Dies geht hervor aus einer Umfrage von EA Sports im Internet und einem Bericht der amerikanischen Website pastapadre.com hervor.

Demzufolge sollen den Spielern, die ein Abo abschließen diverse Vorteile verschafft werden. So sollen beispielsweise Abo-Käufer exklusive Features erhalten, DLCs (Downloadable Content) günstiger erhalten oder schon früher auf neue Spiele zugreifen können.

Das Ganze scheint recht gut durchdacht zu sein. So soll unter anderem geplant sein, dass der Spieler bereits gekaufte Inhalte auch auf neue Versionen übertragen kann – sicherlich ein Kaufanreiz. Wie aus den Unterlagen, die pastapadre.com vorliegen heißt, soll ein EA Sports-Abo je nach Paket, das verschiedene Features enthält zwischen $15,- und $35,- pro Jahr kosten (ca. €10,- - €25,-), also durchaus überschaubar. Wenn dafür die Spiele an sich günstiger werden, könnte sich so ein Abo-Modell durchaus durchsetzen.

Gerüchten zufolge sollen die Spiele-Reihen FIFA, NHL, Madden NFL, NCAA Football, Tiger Woods PGA Tour und SSX: Deadly Descents in das Abo-Modell mit einbezogen werden. Es soll auch keinen Zwang zum Abo geben. Aber natürlich wird EA Sports versuchen, den Gamern den Abo-Service so schmackhaft wie möglich zu machen, sodass kaum einer widerstehen kann und letztlich doch den Abo-Service nutzen wird.

Angeblich soll der Abo-Service nur die Konsolen Xbox 360 und Playstation 3 betreffen. Electronic Arts hat diese Gerüchte bislang weder bestätigt noch dementiert. So lange man sich bei Electronic Art nicht offiziell dazu äußert, sind dies natürlich alles unbestätigte Gerüchte, allerdings ist es nicht unwahrscheinlich, dass an diesen Gerüchten auch tatsächlich etwas dran ist.