Earin M-2 sind kabellose Kopfhörer für Musikliebhaber

Her damit !33
Die Earin M2 kommen mit Ladecase.
Die Earin M2 kommen mit Ladecase.(© 2017 CURVED)

Die meisten kabellosen Kopfhörer kommen mit Sonderfunktionen, die man nicht unbedingt braucht. Die Earin M-2 sind anders. Die wollen puren Musikgenuss bieten. Wir konnten die AirPods-Konkurrenz auf dem MWC bereits begutachten.

Die Samsung Gear Icon X haben eine Sportfunktion, die Motorola VerveOnes bringen Euch bald die künstliche Intelligenz Alexa aufs Ohr, und The Dash von Bragi versucht all das auf einmal zu liefern. Alle Hersteller von "Truly Wireless"-Kopfhörern statten ihre Modelle mit Sonderfunktionen aus. Wirklich alle? Nein. Das schwedische Unternehmen Earin verzichtet ganz bewusst auf derlei Schnick-Schnack. Stattdessen soll die Musik im Vordergrund stehen. Allerdings: So ganz ohne Technik geht es dann doch nicht.

Rechts? Links? Egal!

Im Vergleich zu vielen Mitbewerbern sind die In-Ears von Earin nahezu winzig. Ob der Hersteller deswegen darauf verzichtet hat, die Stöpsel mit "Links" und "Rechts" zu beschriften, ist nicht klar. Fakt ist: Es steht nicht darauf, welcher Hörer für welches Ohr ist. Ganz einfach, weil es egal ist. Durch die Lagesensoren wissen die Knöpfe, in welchem Ohr sie sich befinden und geben so die Musik automatisch korrekt wieder. Sie kommt ausschließlich vom Smartphone, denn die Kopfhörer haben keinen Speicher.

Beide Stöpsel kommen mit Touchpad. Das ist nur logisch, wenn beide in jedem Ohr funktionieren sollen. Earin hält die Bedienung aber so einfach wie möglich. Einmal tippen bedeutet "Play", zweimal "Paus", mit einem Dreifach-Tipp springt Ihr zum nächsten Song. Kommt ein Anruf rein, könnt Ihr den ebenfalls mit einem Tipp annehmen. Die Qualität beim Telefonieren soll besonders gut sein, weil die Mikrofone der Kopfhörer störende Geräusche herausfiltern – egal, wo Ihr seid.

Mit Transparenz-Modus, aber ohne Noise Cancelling

Auch im Straßenverkehr spielen die Außenmikros eine wichtige Rolle. Wie Bragi hat auch Earin in seine Kopfhörer einen Transparency-Modus eingebaut, der Umgebungsgeräusche bei Bedarf durchlässt. Diesen könnt Ihr über die passende Smartphone-App herunterladen. Allerdings kommen die M-2 ohne Active Noise Cancelling. Von dieser Art der Geräuschunterdrückung halte man nicht viel, hieß es am Messestand. Durch einen festen Sitz sollen die M-2 aber auch so gut abschirmen.

Die Earin M-2 sind klein und rund. Mit einem Happs sind die... Ok, lassen wir das.(© 2017 CURVED)

Trotz der kompakten Größe bieten die Earins laut Hersteller eine Akkulaufzeit von drei Stunden. Sind die Batterien leer, könnt Ihr sie im mitgelieferten Case bis zu dreimal aufladen. Insgesamt sind also zwölf Stunden drin – aber natürlich nicht am Stück. Einzig Probehören konnte wir die M-2 am Messestand leider nicht. Bei den ausgestellten Objekten handelte es sich noch um Prototypen. Mitte des Jahres sollen die Kopfhörer dann auf den Markt kommen. 249 Euro sei der angepeilte Preis.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One X: Trai­ler verspricht eine Menge Power
Francis Lido
Die Xbox One X: laut Microsoft die stärkste Konsole der Welt
Ein neuer offizieller Trailer von Microsoft zeigt Spielszenen Titeln der Xbox One X. Unter anderem zu sehen: "Forza Motorsport 7" und "FIFA 18".
Apple Music, Spotify und Co. erhal­ten mehr Einfluss auf die Charts
Michael Keller
Apple Music soll bei der Chart-Platzierung ein stärkeres Gewicht zukommen
Apple Music hat im Musikgeschäft mehr Macht: Kostenpflichtige Streaming-Dienste haben künftig mehr Einfluss auf die US-Charts als Gratis-Angebote.
Konkur­renz zu Echo Show: Neue Hinweise auf Google Home mit Display
Michael Keller
Amazon Echo Show (links) könnte bald Konkurrenz durch Google Home mit Display erhalten
Plant Google eine Version von Google Home mit Bildschirm? Entsprechende Hinweise lassen sich in der neuesten Version der Google-App finden.