Echo Dot für Kinder: Amazon stellt "Kids Edition" vor

Der Amazon Echo Dot hat in der Kids Edition einen Bumper
Der Amazon Echo Dot hat in der Kids Edition einen Bumper(© 2018 Amazon)

Amazon setzt auf die Jugend: Der Echo Dot wird als "Kids Edition" in den Handel kommen. Der Unterschied zur herkömmlichen Ausführung liegt aber hauptsächlich in einem Extra-Zubehör und einigen Alexa-Features. An Bord ist auch "Free Time Unlimited".

Der Echo Dot "Kids Edition" besitzt laut Pressemitteilung einen farbigen Bumper, damit der smarte Lautsprecher etwas robuster wird. Ansonsten handelt es sich wohl technisch um die bereits bekannte Ausführung des Gadgets. Es gibt mehrere Einstellungsmöglichkeiten für Eltern, sodass diese einschränken können, welche Funktionen den Schützlingen zur Verfügung stehen. Dabei ist etwa ein Sleep-Modus, mit dem eine Zeit festgelegt werden kann, in der Alexa nicht auf Fragen antwortet. Es können in Amazon Music sogar Songs herausgefiltert werden, deren Texte nicht für jüngere Hörer gedacht sind.

Ein Jahr Extra-Inhalte

Durch "Free Time Unlimited" erhalten Nutzer aber noch ein tolles Extra-Paket: Es gibt spezielle Inhalte für Kinder – ein Jahr lang ohne Zuzahlung. Enthalten sind beispielsweise spezielle Alarmtöne von Disney und Nickelodeon. Dazu gesellen sich über 300 kinderfreundliche Hörbücher. In den USA stehen etwa Klassiker wie "Die Schöne und das Biest" oder "Peter Pan" zur Verfügung. Vorhanden seien auch ein paar Spiele als Skills.

Bislang wurde der Echo Dot "Kids Edition" nur in den USA angekündigt. Dort kostet er knapp 80 Dollar und ist somit etwas teurer als die herkömmliche Ausführung. Erhältlich ist er mit verschieden farbigen Bumpern: Blau, Grün und Rot. Amazon bietet zudem noch eine Garantie über zwei Jahre. Sollten die Kinder den smarten Lautsprecher in der Zeit beschädigen, wird er kostenlos durch einen neuen ersetzt. Ab dem 9. Mai können Nutzer in den USA den Echo Dot "Kids Edition" kaufen. Wann die Ausführung in Deutschland erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt.

Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Mit eurem Amazon Echo könnt ihr nun Durch­sa­gen in eurem Haus­halt machen
Lars Wertgen
Amazon Echo mausert sich immer mehr zu einem Haushaltshelfer
Amazon Echo hat eine neue Funktion, mit der ihr im ganzen Haus eure Ansagen durchfunken könnt.
Amazon Echo: Alexa bestä­tigt Befehle bald auch wort­los
Francis Lido
Auf dem Amazon Echo ertönt Alexas Stimme auf Wunsch wohl bald seltener
Ihr habt Alexa gern, findet aber, dass sie zu viel redet? In Zukunft hält sie sich auf Wunsch zurück.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.