Echo Sub und Co.: Neue Lautsprecher-Modelle nun bei Amazon verfügbar

Smarte Lautsprecher mit Display wie der Amazon Echo Show sind im Trend
Smarte Lautsprecher mit Display wie der Amazon Echo Show sind im Trend(© 2017 CURVED)

Amazon startet den Verkauf von neuen Versionen seiner Smart-Home-Gadgets: Auch in Deutschland könnt ihr ab sofort die erneuerten Echo-Geräte erwerben. Dazu gehört ein Lautsprecher, der in erster Linie für tiefe Töne zuständig ist.

Mit Echo Sub hat Amazon erst kürzlich ein neues Mitglied seiner Gerätefamilie vorgestellt. Das Gadget für satten Bass könnt ihr allerdings nur in Kombination mit anderen Echo-Lautsprechern verwenden. Ab dem 11. Oktober 2018 ist es erhältlich, wie Amazon per Pressemitteilung bekannt gibt. Der Preis beträgt knapp 130 Euro. Der Versandhändler bietet aber auch ein Paket mit zwei anderen Lautsprechern für insgesamt 250 Euro an.

Smarte Steckdosen und Telefon-Box

Ebenfalls ab sofort bei Amazon erhältlich: neue Versionen von Echo Dot, Echo Plus und Echo Show. Der letztgenannte Lautsprecher mit 10-Zoll-Display kostet 230 Euro. Zum Vergleich: Vor Kurzem hat Facebook mit Portal einen direkten Konkurrenten vorgestellt, dessen kleine Ausführung (10,1 Zoll) zum Marktstart ab 199 Dollar erhältlich sein soll.

Neu im Angebot von Amazon sind außerdem die sogenannten Smart Plugs. Die smarten Steckdosen werden allerdings erst ab dem 17. Oktober verkauft. Mit ihnen könnt ihr etwa Geräte wie Lampen oder Ventilatoren per Sprachbefehl an- und ausschalten.

Bereits seit Anfang Oktober bietet das Unternehmen "Echo Connect" an. Dabei handelt es sich jedoch nicht um einen Lautsprecher, sondern um eine kleine Box. Mit dem Gerät könnt ihr aus jedem Echo ein Telefon machen. Der Preis für das Gadget beträgt knapp 40 Euro.

Weitere Artikel zum Thema
Dr. Alexa: Amazon schult seine Sprachas­sis­ten­tin zur Medi­zi­ne­rin
Arne Schätzle
"Geht's Dir nicht gut?" Alexa könnte sich demnächst auch um unsere Gesundheit kümmern.
Amazon hat eine Version seiner Sprachassistentin Alexa patentieren lassen, die an der Stimme erkennt, ob jemand krank ist.
Alexa lernt Flüs­tern
Lars Wertgen
Alexa reagiert auf eure Lautstärke
Alexa hat mal wieder etwas dazu gelernt: Der smarte Helfer reagiert sensibler auf seine Umgebung und flüstert.
Kurz­mo­dus für Amazon Alexa ist da: Kurze Töne statt langer Sätze
Christoph Lübben
Euer Amazon Echo muss nun nicht immer mit Worten auf eure Befehle reagieren
In Deutschland ist ab sofort der Kurzmodus für Amazon Alexa verfügbar. Echo und Co. können dadurch auch mit Tönen auf einige Befehle reagieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.