Empfehlung der Redaktion: Die besten Sportuhren für Läufer und Triathleten

Her damit !5
Wir stellen euch die besten Sportuhren für Läufer vor.
Wir stellen euch die besten Sportuhren für Läufer vor.(© 2018 Shutterstock / Rido)

Längst sind wir alle dem Optimierungswahn verfallen und tracken Schritte, Kalorien und Schlafphasen. Gerade für Sportler, allen voran ambitionierte Läufer, bieten smarte Sportuhren ganz neue Möglichkeiten, ihr Training zu optimieren und persönliche Fitnessziele zu erreichen. Wir stellen euch hier die aus unserer Sicht besten Laufuhren vor, die der Markt derzeit zu bieten hat.

Garmin Forerunner 735XT

Garmins Forerunner 735XT ist eine leichte und technisch sehr ausgereifte GPS-Multisportuhr mit Herzfrequenzmessung am Handgelenk und unterstützt erweiterte Trainings für das Laufen, Radfahren und Schwimmen in offenen Gewässern oder im Becken: Sie misst die Herzfrequenz auch unter Wasser – ideal auch für Triathleten. Darüber hinaus bietet sie weitere Aktivitätsprofile wie Joggen oder Radeln indoor, Trailrunning, Paddelsportarten und Krafttraining. Per Knopfdruck kann man im Multisportmodus zwischen Sportarten wechseln. Die Uhr ermittelt den VOmax, die Laktatschwelle und Regenerationszeit.  Mithilfe von Daten zur Balance, Bodenkontaktzeit und Schrittlänge bewertet sie sogar die Laufeffizienz. Auch Wettkampfprognosen bekommt ihr aufs Handgelenk gespielt. Im Smart-Modus hält der Akku bis zu elf Tagen, im GPS-Modus bis zu 14 Stunden. Der Preis liegt bei 400 Euro. Noch mehr Hightech bietet derzeit wohl nur noch die Garmin fēnix 5, die aber eben auch stolze 550 Euro kostet.

Ist nicht nur sportlich, sondern sieht auch so aus: Garmins Forerunner 735XT.(© 2018 Garmin)

Garmin Forerunner 645 Music

Garmins Forerunner 645 Music bringt fast alle Funktionen der 735XT mit, mit Ausnahme der Herzfrequenzmessung unter Wasser. Daher eignet sie sich nicht für Triathleten, wohl aber für das für Läufer nicht ganz unerhebliche Krafttraining. Außerdem verfügt die Forerunner 645 Music über einen internen Speicher für bis zu 500 Songs: Dadurch können Läufer ihr Handy beim Training getrost zu hause zu lassen. Demnächst könnt ihr mit der Uhr auch Musik von Deezer synchronisieren, um sie beim Training offline zu hören. Außerdem unterstützt die Sportuhr Garmin Pay für das kontaktlose Bezahlen – ganz ohne Geld und Kreditkarte. Im GPS-Modus ohne Musik hält der Akku bis zu 14 Stunden, mit Musik allerdings nur bis zu 5 Stunden. Der Preis liegt bei 450 Euro.

Garmins Forerunner 645 Music bietet Platz für rund 500 Songs.(© 2018 CURVED)

Polar M430

Zugegeben, die Optik ist nicht jedermanns Geschmack, kommen die Uhren von Polar doch etwas futuristisch daher. Dafür ist die Polar M430 speziell für Läufer entwickelt und erfüllt alle Bedürfnisse: Der GPS-Trainingscomputer zeichnet Geschwindigkeit, Distanz und Höhe auf. Indoor ermittelt der Beschleunigungssensor Tempo und Distanz. Nutzer können sich individuelle Trainingspläne und Routen erstellen und über die Pulsmessung am Handgelenk ihr Fitness-Level verfolgen. Der Running Index zeigt, wie sich die Laufleistung entwickelt, während die Trainingsbelastung Auskunft darüber gibt, wie sich das Training auf den Körper auswirkt. Mit dem Erholungsstatus können Nutzer die voraussichtliche Regenerationszeit einschätzen. Auch im Alltag ist der M430 ein nützlicher Begleiter, er trackt die Schlafphasen ebenso wie diverse Aktivitäten und den täglichen Kalorienverbrauch. Der Polar M430 ist in zwei Größen und in weiß, orange, blau, schwarz und grün erhältlich zum Preis von derzeit rund 200 Euro. Der Akku hält bis zu acht Stunden Training. Der M430 ist schwimmtauglich, allerdings wechselt er nicht automatisch zwischen verschiedenen Sportarten. Triathleten sollten sich den V800 von Polar anschauen. Der kommt aber nur mit einem Brustgurt aus, ist dadurch aber noch einen Tick genauer, beides zusammen kosten euch rund 450 Euro.

Der Polar M430 ist speziell für Läufer entwickelt worden.(© 2017 Polar)

TomTom Runner 3 Cardio + Music

TomToms Runner 3 in der Cardio-Ausführung verfügt über einen Herzfrequenzsmesser und GPS-Tracking und ermittelt neben Geschwindigkeit, Tempo, Distanz und Standort auch das Fitnessalter und den VO2max-Wert. Weitere nützliche Features sind das Intervalltraining, verschiedene Trainingsbereiche, persönliche Trainingsziele, die Erholungsanzeige und Routenplanung – so findet man immer wieder nach Hause. Zudem bringt der Runner über 50 speziell auf die Fitness des Nutzers zugeschnittene Workouts mit. Mehrere Sport-Modi ermöglichen auch das Triathlon- oder Indoor-Training. Allerdings  wird unter Wasser nicht der Puls gemessen, sondern nur Distanz, Geschwindigkeit, Dauer, verbrannte Kalorien und Schwimmzüge. Der eingebaute Musikplayer erlaubt es, 500 Songs direkt auf der Uhr zu speichern. Die Akkuleistung reicht 25 Tage im Uhrenmodus, neun Stunden im Training und fünf Stunden im Training mit Musik. Der TomTom Runner 3 Cardio + Music ist derzeit für rund 200 Euro in schwarz-grün oder pink-orange und in zwei Größen erhältlich.

Der TomTom Runner 3 Cardio bringt ebenfalls einen Speicher für den Musikgenuss ohne Handy mit.(© 2018 TomTom)

Apple Watch Series 3

Die Apple Watch Series 3 ist nicht nur mit GPS, barometrischem Höhenmesser und optischem  Herzfrequenzsensor ausgestattet, sondern hat auch einen schnelleren Prozessor sowie eine verbesserte Grafikleistung als die Vorgängermodelle erhalten. Allerdings sind die Laufdaten sehr abgespeckt: Die Watch zeigt die aktuelle Pace, Zeit und den Puls. Ambitionierte Läufer interessieren sich vielleicht auch für Durchschnittswerte oder die Schrittfrequenz und Trainingseffektivität. Hier bleibt auch Apples Health-App sehr allgemein und richtet sich eher an Alltagsnutzer denn an Hochleistungssportler. Aber dafür könnt ihr unterwegs Musik hören. Die Apple Watch 3 erkennt zudem zahlreiche Sportarten automatisch. Auch für Triathleten ist sie der perfekte Begleiter, da sie selbst unter Wasser die Herzfrequenz misst. Einen Triathlon-Modus besitzt die Apple Watch allerdings nicht, so fällt das schnelle Umschalten bei einem echten Dreikampf schwer. Für einen Iron Man reicht die Akkuleistung auch gar nicht ganz aus: Die beträgt mit GPS und Pulsmessung maximal fünf Stunden, ansonsten, je nach Nutzung im Alltag ein bis zwei Tage. Wenn ihr euch die Musik vorher über iTunes auf die Uhr ladet, braucht ihr auch kein Cellular-Modell, welches – bisweilen nur für Telekom-Kunden – auch ohne iPhone Mobilfunk-fähig ist. Die Apple Watch Series 3 ist ab 369 Euro erhältlich.

Die Apples Watch Series 3 ist Smartwatch und Sportuhr in einem.(© 2017 CURVED)

 Weiterführende Tipps für Läufer

Noch nicht das richtige Modell dabei gewesen? Dann lest in unserem Ratgeber, worauf es beim Kauf einer Pulsuhr ankommt und sucht euch euren Favoriten auf dem Markt. Wenn ihr euch am Ende doch lieber für eine richtige Smartwatch, wie die von Apple, SamsungFitbit  oder Huawei entscheidet, bedenkt, dass diese durch mehr Alltagsfeatures in der Regel aber auch mehr Akkuleistung frisst. Marco gibt euch Empfehlungen für die beste Smartwatch. Falls ihr noch ein paar Hörbücher für eure Touren oder Workout-Tipps speziell für Läufer sucht, oder euren ersten Triathlon anvisiert, haben wir weitere passende Ratgeber für euch.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4 kann bei Stür­zen künf­tig auto­ma­tisch Notruf wählen
Sascha Adermann
Das neue Betriebssystem watchOS 5.1.1 bringt eine praktische Notruffunktion mit
Nach dem Desaster mit watchOS 5.1 bringt Apple ein neues Update. Das soll die Apple Watch Series 4 nicht mehr abstürzen lassen.
Apple Watch: Apple zieht fehler­haf­tes Update auf watchOS 5.1 zurück
Guido Karsten
Der Fehler in watchOS 5.1 kann neben der Apple Watch Series  4 offenbar auch ihren Vorgänger (Bild) lahmlegen
Apple hat das neue Update für watchOS zurückgezogen. Offenbar legte die Software einige Exemplare der Smartwatch lahm.
Apple Watch: Update räumt Problem mit Akti­vi­täts­rin­gen aus
Francis Lido
Die Aktivitätsringe funktionieren mit watchOS 5.0.1 wieder ordnungsgemäß
Ein Update für watchOS behebt gleich mehrere Probleme. Unter anderem soll die Apple Watch Trainingsminuten wieder korrekt erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.