EMUI 9.1: Diese Huawei-Smartphones bekommen die Benutzeroberfläche

Gefällt mir12
Für das Huawei Mate 20 gibt es EMUI 9.1 bereits als Testversion
Für das Huawei Mate 20 gibt es EMUI 9.1 bereits als Testversion(© 2018 CURVED)

Huaweis Benutzeroberfläche EMUI 9.1 bringt diverse neue Features auf die Smartphones des Herstellers. Aktuell steht sie für das Huawei P30 und P30 Pro zur Verfügung. Nun hat das Unternehmen verraten, für welche weiteren Geräte sie erscheinen wird.

Bereits bekannt war, dass das Huawei Mate 20 (Pro) EMUI 9.1 erhalten wird. Denn für die Geräte der Modellreihe gibt es bereits eine Beta-Version – genauer gesagt für: Mate 20, Mate 20 Pro, Mate 20 X und das Mate 20 Porsche Design. Weitere Smartphones, die der Hersteller bedienen wird, gehen laut GizmoChina aus einem offiziellen Poster hervor. Insgesamt seien darauf 49 Geräte zu finden.

EMUI 9.1 für (fast) alle

Huawei teile die Geräte dabei in mehrere Kategorien ein. Die erste beinhalte jene, für die bereits eine öffentliche Beta von EMUI 9.1 verfügbar ist – also die Smartphones der Mate-20-Reihe. Kategorie 2 enthalte Handys, für die eine Closed Beta geplant ist. Die wichtigsten genannten sind folgende:

  • Mate 10 (Pro) und Mate 10 Porsche Design
  • Mate 9 (Pro) und Mate 9 Porsche Design
  • P20 (Pro)
  • P10 (Plus)
  • Nova 4, 3, 3i und 2s
  • Honor (V)9 und (V)10
  • Honor Play
  • Honor View 10 (Lite)
  • Honor Note 10
  • Honor 8X

In Kategorie 3 wiederum führe Huawei Geräte auf, für die ein Update geplant, aber noch ein wenig weiter entfernt ist. Hierunter fielen folgende Smartphones: Nova 4e, Nova 3e, Enjoy 9 Plus, Enjoy 8 Plus, Enjoy Max, Enjoy 9s, Enjoy 7s, Enjoy 9e, Honor 9 Lite, Honor 8X Max, Honor 20i und Honor 9i. Darüber hinaus beinhalte die dritte Kategorie einige Tablets: unter anderem MediaPad M5 Lite (10,1 und 8 Zoll), MediaPad M5 (10,3 Zoll) und Honor Tab 5.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro: Case verwan­delt euer Handy in ein Huawei Mate 30 Pro
Lars Wertgen
Das Huawei Mate 30 Pro gibt es in Deutschland nur in limitierter Auflage – und ohne Google-Dienste
Nutzer eines Huawei Mate 20 Pro können jetzt für kleines Geld auf ein Mate 30 Pro umsteigen – zumindest optisch. Eine Schutzhülle macht es möglich.
Honor V30 Pro erobert Kamera-Ranking: Nur ein Smart­phone ist besser
Guido Karsten
Das Honor V30 Pro heißt außerhalb Chinas vermutlich Honor View 30 Pro
In Sachen Kamera-Smartphones läuft es für Huawei sehr gut. Nach dem Test des Honor V30 Pro belegt der Hersteller die Top 3 der DxOMark-Rangliste.
Huawei P40 Pro: Rekord-Zoom, noch mehr Kamera-Linsen und ein Hauch Samsung?
Francis Lido
Her damit11Die Kamera des Huawei P40 Pro wird wohl etwas ganz Besonderes
Das Huawei P40 Pro wird mit jedem Leak besser. Der jüngste ist der bisher glaubwürdigste und verspricht eine außergewöhnliche Kamera.