EMUI 9.1: Diese Huawei-Smartphones bekommen die Benutzeroberfläche

Gefällt mir12
Für das Huawei Mate 20 gibt es EMUI 9.1 bereits als Testversion
Für das Huawei Mate 20 gibt es EMUI 9.1 bereits als Testversion(© 2018 CURVED)

Huaweis Benutzeroberfläche EMUI 9.1 bringt diverse neue Features auf die Smartphones des Herstellers. Aktuell steht sie für das Huawei P30 und P30 Pro zur Verfügung. Nun hat das Unternehmen verraten, für welche weiteren Geräte sie erscheinen wird.

Bereits bekannt war, dass das Huawei Mate 20 (Pro) EMUI 9.1 erhalten wird. Denn für die Geräte der Modellreihe gibt es bereits eine Beta-Version – genauer gesagt für: Mate 20, Mate 20 Pro, Mate 20 X und das Mate 20 Porsche Design. Weitere Smartphones, die der Hersteller bedienen wird, gehen laut GizmoChina aus einem offiziellen Poster hervor. Insgesamt seien darauf 49 Geräte zu finden.

EMUI 9.1 für (fast) alle

Huawei teile die Geräte dabei in mehrere Kategorien ein. Die erste beinhalte jene, für die bereits eine öffentliche Beta von EMUI 9.1 verfügbar ist – also die Smartphones der Mate-20-Reihe. Kategorie 2 enthalte Handys, für die eine Closed Beta geplant ist. Die wichtigsten genannten sind folgende:

  • Mate 10 (Pro) und Mate 10 Porsche Design
  • Mate 9 (Pro) und Mate 9 Porsche Design
  • P20 (Pro)
  • P10 (Plus)
  • Nova 4, 3, 3i und 2s
  • Honor (V)9 und (V)10
  • Honor Play
  • Honor View 10 (Lite)
  • Honor Note 10
  • Honor 8X

In Kategorie 3 wiederum führe Huawei Geräte auf, für die ein Update geplant, aber noch ein wenig weiter entfernt ist. Hierunter fielen folgende Smartphones: Nova 4e, Nova 3e, Enjoy 9 Plus, Enjoy 8 Plus, Enjoy Max, Enjoy 9s, Enjoy 7s, Enjoy 9e, Honor 9 Lite, Honor 8X Max, Honor 20i und Honor 9i. Darüber hinaus beinhalte die dritte Kategorie einige Tablets: unter anderem MediaPad M5 Lite (10,1 und 8 Zoll), MediaPad M5 (10,3 Zoll) und Honor Tab 5.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit8Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?