EMUI 9.1 rollt für weitere Huawei-Smartphones aus: P10 und Mate 9 mit dabei

Gefällt mir9
EMUI 9.1 ist nun auch für das Huawei P10 Plus verfügbar
EMUI 9.1 ist nun auch für das Huawei P10 Plus verfügbar(© 2017 CURVED)

Weitere Modelle von Huawei und Honor erhalten derzeit das Update auf EMUI 9.1: Die Liste der Smartphones für die die Benutzeroberfläche verfügbar ist, verlängert sich um acht Modelle.

Huawei verteilt laut einer Ankündigung EMUI 9.1 nun auch für das Huawei Mate 9, dessen Pro-Version und das Mate 9 Porsche Design. Das berichtet Huawei Central. Zudem können sich Nutzer eines Huawei P10, Huawei P10 Plus freuen. Auch für das Honor 9 ist das Update verfügbar. Die beiden weiteren Modelle sind für euch weniger interessant: Das Honor V9 und Huawei Nova 2s sind hierzulande nicht erhältlich.

Rollout in Wellen

In der Meldung ist von einer Veröffentlichung in China und einigen anderen Ländern die Rede. Deutschland wird nicht explizit genannt. Sie gehen aber davon aus, dass es sich bei der Ankündigung für die genannten Geräte um einen globalen Rollout von EMUI 9.1 handelt. Dennoch: Unter Umständen müsst ihr euch noch ein paar Tage gedulden, bis das Update auf eurem Handy verfügbar ist.

Hinzu kommt, dass die Hersteller eine solche Aktualisierung stets in Wellen verteilen. Je nach Land, Gerät und Netzbetreiber kann es sich also verzögern, bis ihr dran seid. Wenn ihr nicht auf eine Benachrichtigung auf eurem Smartphone warten wollt, könnt ihr aber auch nachschauen: Tippt dazu in den Einstellungen auf "System" und "Software Update". Startet nun einen Suchlauf. Sollte das Paket bereits verfügbar sein, fragt euch euer Handy, ob ihr mit dem Download starten wollt.

EMUI 9.1: Features für Gamer

Welche Huawei-Smartphones ebenfalls EMUI 9.1 bekommen oder bereits erhalten haben, könnt ihr in unserer Übersicht nachlesen. Mit der Benutzeroberfläche erwarten euch dann zahlreiche neue Funktionen: Mit dabei ist unter anderem GPU Turbo 3.0, der nun insgesamt 25 Spiele unterstützt. Zuvor profitierten nur sechs Games von dem Modus, der unter anderem die Leistung eures Handys steigert und gleichzeitig den Energieverbrauch senkt.

Zu den weiteren Features zählt ein intelligentes Design, dank dem ihr unter anderem in den Einstellungen in weniger Schritten ans Ziel kommt. Huawei hat zahlreiche überflüssige Zwischenschritte entfernt. Darüber hinaus integrieren die Entwickler "Digitales Wohlbefinden" in das System. Diese Funktion gibt es auch bereits für Smartphones anderer Hersteller, auf denen das Betriebssystem Android Pie läuft.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit8Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?