Endlos-Playlist: YouTube testet Autoplay-Funktion

YouTube will mit dem automatischen Abspielen von Videos seine Reichweite erhöhen.
YouTube will mit dem automatischen Abspielen von Videos seine Reichweite erhöhen.(© 2014 Youtube, CURVED Montage)

Nach Abspielen eines Videos startet YouTube bei einigen Nutzern automatisch ein vorgeschlagenes Video. Das Portal bestätigt, derzeit mit einer Autoplay-Funktion zu experimentieren. 

Automatisches Abspielen

Mehrere Neuheiten haben YouTube in den vergangenen Tagen ins Gespräch gebracht. Die Videoplattform lässt seine Nutzer neuerdings Gifs und Memes erstellen. In einigen asiatischen Ländern sind Inhalte ab sofort im Offline-Modus verfügbar. Und noch ein Feature fiel den Nutzern diese Woche auf.

Nach dem Ende eines Videos spielt YouTube automatisch ein Video aus den Empfehlungen ab. Üblicherweise sind am Ende eines Videos die Empfehlungen nur verlinkt, werden jedoch nicht ohne Klick wiedergegeben.

Feedback für neue Funktion

Die Autoplay-Funktion ist vorerst nur für einen kleinen Nutzerkreis beschränkt. Die Google-Tochter hat mittlerweile bestätigt, dieses Feature derzeit zu testen und Feedback von den Usern einzuholen. "Wir ziehen auf Basis der Reaktionen in Erwägung,  die Funktion global auszurollen", so ein Sprecher.

Das automatische Abspielen eines nächsten Videos funktioniert jetzt zwar schon, allerdings nur in Playlisten. Mit der Integration in alle Beiträge könnte die Plattform seine Zugriffe erhöhen und somit den Abstand zur Konkurrenz ausbauen. Auf Autoplay setzt immerhin auch Facebook. Das Social Network bindet verstärkt Bewegtbild ein, um seine Nutzer und Werbekunden bei Laune zu halten.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: Instal­la­tion von Tasta­tur-Apps wird deut­lich einfa­cher
iOS 11 bringt den Anwendern neue Tastatur-Features
iOS 11 bietet einen einfachen Weg, Drittanbieter-Tastaturen zu verwenden. Bislang war das recht umständlich.
Apple Maps lässt Euch mit ARKit in VR durch Häuser­schluch­ten flie­gen
Michael Keller
Apple Maps könnte unter iOS 11 Virtual-Reality-Ansichten ermöglichen
Apples ARKit erlaubt spektakuläre Erweiterungen für Apple Maps – die ein Entwickler nun offenbar in der zweiten Beta von iOS 11 gefunden hat.
Diese Augmen­ted-Reality-App muss auf jedes iPhone
Felix Disselhoff
Screenshot aus AR Measure auf einem iPhone 7 Plus
Augmented Reality? Ist für die meisten Nutzer noch ein teurer Spaß ohne Alltagsnutzen. Wie praktisch AR-Apps mit iOS 11 aber werden, zeigt AR Measure.