Erinnert Google Now bald an unbezahlte Rechnungen?

So könnte Google Now an unbezahlte Rechnungen erinnern
So könnte Google Now an unbezahlte Rechnungen erinnern(© 2014 androidpolice.com)

Wetterberichte, Verkehrsinformationen, Nachrichten – und künftig auch Zahlungserinnerungen? Die Macher von Google Now arbeiten womöglich daran, dass das Programm weiter reichende Meldungen verschickt.

Entsprechende Gerüchte hat das Portal Android Police aufgeschnappt, dort schätzt man den Wahrheitsgehalt als sehr hoch ein. Die Neuerung bei Google Now würde Euch, so die Informationen von Android Police, an eine fällige Rechnung erinnern und gleichzeitig Informationen sowie einen Link zum Bezahlen mitsenden.

Nie wieder eine Zahlungsfrist verpassen?

Zuvor wäre es natürlich notwendig, die Eckdaten eines Kaufvorgangs mit Google Now zu teilen, damit die App entsprechend im Bilde ist. Die Antwort auf die Frage „Welche Rechnung muss ich als nächstes bezahlen?“ und termingerechte Erinnerungen sollen dann vermeiden, dass sich die Nutzer mit Zahlungsvorgängen verzetteln.

Android Police verlässt sich bei der Meldung auf eine Quelle, die mit den Vorgängen rund um Google Now vertraut sein soll, sowie auf Code-Schnipsel aus vergangenen Updates, die bereits auf dieses Feature hingewiesen haben sollen. Das Portal schenkt den Gerüchten durchaus Glauben und geht fest davon aus, dass das Feature tatsächlich kommen wird. Auf eine offizielle Bestätigung und einen Termin zur Einführung müsst Ihr allerdings noch warten.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 11: So sieht Augmen­ted-Reality-Navi­ga­tion mit dem iPhone aus
Michael Keller4
Supergeil !19Dieses Konzept zum iPhone 8 ist nahe an der nun veröffentlichten ARKit-Demo
Mit iOS 11 wird Augmented Reality Einzug auf dem iPhone halten. Wie die Navigation künftig aussehen könnte, zeigt eine aktuelle ARKit-Demo.
Neuer Trai­ler zu "The Defen­ders" verspricht eine Menge Action
Michael Keller
The Defenders Trailer 2
Netflix hat den zweiten Trailer zur Serie "The Defenders" veröffentlicht – der den Krieg zwischen "The Hand" und den Superhelden anteasert.
Gegen WhatsApp und Co.: Staats­tro­ja­ner noch 2017 einsatz­be­reit
Michael Keller7
Weg damit !12Die Verschlüsselung von WhatsApp schützt nicht vor dem Staatstrojaner
Das BKA bereitet derzeit einen neuen Staatstrojaner zum Ausspähen von WhatsApp und Co. vor. Die Software soll noch 2017 fertig entwickelt sein.