Erste Bilder des iPhone 6 aufgetaucht (Update)

Naja !10
iPhone 6: Sieht so das nächste Apple-Smartphone aus?
iPhone 6: Sieht so das nächste Apple-Smartphone aus?(© Sonny Dickson)

Nach dem iPhone 5s ist vor dem iPhone 6: Obwohl die Präsentation der nächsten Smartphone-Generation von Apple erst für den Herbst erwartet wird, tauchten nun erste glaubwürdige Fotos vom möglichen iPhone 6 auf.

Ausnahmsweise stammen die Aufnahmen dieses Mal nicht von Sonny Dickson, der im vergangenen Jahr als Erster hochauflösende Aufnahmen der Außenhülle des iPhone 5s veröffentlichte. Der Twitter-Nutzer "mornray886" postete die Aufnahmen in seinem Twitter-Account. Dickson hält sie für glaubwürdig. Scheinbar, um auszuschließen, dass es sich um einen Fake handelt, hat der unbekannte Twitterer nicht nur die Außenhülle, sondern auch das Innenleben des potenziellen iPhone 6 abgelichtet.

Zu sehen ist ein Smartphone mit einem fünf Zoll großen Display. Derzeit verfügt das iPhone 5s noch über ein vier Zoll großes Retina-Display. Die Verwendung eines Rings um den Home-Button könnte ein Indiz dafür sein, dass Apple auch beim nächsten iPhone den Fingerabdrucksensor Touch ID verwendet.

Im Gegensatz zum iPhone 5s mit seinem kantigen Design deuten die Bilder eines möglichen Prototypen auf ein Smartphone mit flacherer Bauweise und abgerundeten Kanten hin. Ein wenig erinnert es an eine Mischung aus einem HTC One und einem Samsung Galaxy S4. Mit den iPhones früherer Generationen hätte es nur noch den Lightning-Connector, die Anordnung der Lautsprecher auf der Unterseite und das Apple-Logo auf der Rückseite gemeinsam.

Erstmals mit Display ohne Ränder

Tatsächlich würde das Design aber hervorragend zum iPad Air und iPad mini mit Retina-Display passen. Beide Tablets verfügen auf der Rückseite über ein ähnliches Design. Zudem deckt sich der Look des möglichen iPhone 6 mit vorangegangenen Berichten, wonach Apple erstmals ein iPhone ohne Ränder bauen will.

Das will der Korean Herald von einem Brancheninsider erfahren haben. Demzufolge würden sowohl Apple als auch Rivale Samsung auf randlose Displays für ihre nächste Flaggschiff-Generation setzen. Hierbei würde der Bildschirm dann ganz bis an den Rand des Smartphones reichen. Beschränkt wäre das Display lediglich oben und unten, wo sich Hörer beziehungsweise Mikrofon befinden.

Unterdessen werden Stimmen laut, dass die randlosen Displays anfälliger für äußere Einwirkung sein würden, so der Bericht weiter – ein Umstand, den Cupertino mit dem Einsatz von Saphirglas umgehen könnte. Ob es sich bei den geleakten Bildern nun tatsächlich um Aufnahmen von nächsten iPhone handelt, lässt sich zu diesem Zeitpunkt nur sehr schwer einschätzen. Doch scheinbar ist der Kampf um exklusive Bilder vom nächsten Star aus Cupertino schon recht früh in diesem Jahr eröffnet.

Update vom 13.02.2014, 9.41 Uhr: Es mehren sich die Hinweise, wonach es sich bei den gezeigten Aufnahmen um einen gelungenen Fake des Designers Martin Hajek handelt. Die Einzelheiten haben wir in einem weiteren Artikel zusammengetragen.

Weitere Artikel zum Thema
Macht iOS 12 alte iPho­nes schnel­ler? Der Speed­test [mit Video]
Jan Johannsen3
iOS 12 bringt nicht nur neue Funktionen mit, sondern macht auch alte iPhones schneller.
Apple verspricht, dass iOS 12 bis zu 70 Prozent schneller wird – auch auf älteren iPhones. Das haben wir auf dem iPhone 6 überprüft.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Unfassbar !13Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.