Erstes Produktfoto zeigt das Samsung Galaxy S5 Active

Her damit !7
Samsung Galaxy S5 Active
Samsung Galaxy S5 Active(© 2014 Twitter/evleaks)

Nun gibt es offenbar auch vom Samsung Galaxy S5 Active ein erstes Produktbild: Der Blogger Evleaks hat am Freitag ein Foto über Twitter veröffentlicht, auf dem das Modell in der Variante für den nordamerikanischen Mobilfunkanbieter AT&T zu sehen ist.

Schon auf den ersten Blick unterscheidet sich das Smartphone vom Samsung Galaxy S5: Anders als das Flaggschiff der Südkoreaner verfügt das Modell über drei Hardware-Tasten, die auf der Vorderseite unterhalb des Displays angebracht sind – was allerdings nicht neu ist. Bereits vergangene Woche wurden diese in einem Video gezeigt. Ins Auge fallen auch die verstärken Ecken, mit denen das Smartphone besser vor Stürzen geschützt sein soll. Denn: Wenn sich das Modell an seinem Vorgänger orientiert, dem Samsung Galaxy S4 Active, dann erwartet Euch hier ein robustes Outdoor-Smartphone. Wie das Samsung Galaxy S5 wird dieses Modell wasserdicht sein, möglicherweise wird die Schutzklasse sogar noch höher ausfallen.

Viele Gemeinsamkeiten, wenige Unterschiede

Das angebliche Produktfoto ist nicht das erste Bild, das das Samsung Galaxy S5 Active zeigen soll: Bereits vergangene Woche war ein Video aufgetaucht, in dem der sogenannte Active Key vorgestellt wurde –  dieser Button auf der Rückseite des Smartphones lässt sich offenbar frei konfigurieren. Mit ihm können beispielsweise Apps oder auch die Kamera gestartet werden.

Bei der übrigen Hardware scheint das Outdoor-Smartphone weitgehend dem Samsung Galaxy S5 zu entsprechen, davon gehen zumindest die jüngsten Gerüchte aus. Als Prozessor dient ein Snapdragon 801, der von 2 GB RAM unterstützt wird – möglicherweise verbauen die Koreaner aber auch einen etwas schwächeren Snapdragon 800. Das Display soll 5,2 Zoll in der Diagonalen messen und mit 1920 x 1080 Pixeln in Full HD auflösen. Hinzu kommt eine 16-MP-Kamera, wie wir sie vom Flaggschiff kennen.


Weitere Artikel zum Thema
Wegen Apple TV 4K? Nvidia Shield TV wird güns­ti­ger
Guido Karsten
Nvidia Shield TV unterstützt zum Beispiel Google Play, Amazon Video und Netflix
Nvidia bietet seine Android TV-Box Shield TV in einem neuen Bundle an. Dem Paket fehlt der Gaming-Controller, dafür ist es nun günstiger.
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen6
Supergeil !7Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido7
Peinlich !18Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.