"ES File Explorer" verärgert Nutzer mit unerlaubten Werbeeinblendungen

Weg damit !30
Galaxy S5 Akku
Galaxy S5 Akku(© 2015 CURVED Montage)

Die beliebte App ES File Explorer macht gerade mächtig Ärger. Nachdem die Entwickler aufgekauft wurden, klagten viele Nutzer schon darüber, dass die kostenlose Variante immer mehr mit Werbung zugemüllt wurde und Spam enthielt. Jetzt landet diese Nerv-Werbung ungefragt auf dem Sperrbildschirm, wenn Euer Smartphone geladen wird.

Schon länger wurde optional eine lächerliche Funktion angeboten, die angeblich Euer Smartphone 20 Prozent schneller aufladen könne. Jetzt klagen einige Nutzer auf Reddit darüber, dass diese Funktion ungefragt bei ihnen aktiviert wurde. Auch im deutschen Google Play Store häufen sich inzwischen die Ein-Stern-Bewertungen.

"Installiert ungefragt Zusatzsoftware"

Nutzer auf Reddit sind sehr verärgert. Einer schreibt: "Es ist eine Schande zu sehen, wie eine App, die früher so gut war, verkümmert." Bisher waren vor allem US-amerikanische Nutzer betroffen, jetzt melden sich auch immer mehr deutsche Nutzer zu Wort, die im Google Play Store Bewertungen schreiben, wie "installiert ungefragt Zusatzsoftware" oder "Der neuste Hammer ist ja das Fenster beim Laden". Die meisten sagen, das es okay sei, wenn eine kostenlose App Werbung einblendet, ES File Explorer würde aber den Bogen extrem überspannen.

Das Einzige, was da noch hilft, sei eine Deinstallation, schreiben die Nutzer weiter. Alternativen für Dateimanager unter Android gibt es viele. Solid Explorer, File Expert oder Total Commander sind nur einige Beispiele.


Weitere Artikel zum Thema
Elephone S8: Verkauf des Mi-Mix-Klones gest­ar­tet
Jan Johannsen1
Elephone S8: Vorne fast nur Display und hinten changierende Farben.
Das Xiaomi Mi Mix war mit seinem randlosen Display der Hingucker Ende 2016. Das Elephone S8 kostet deutlich weniger als sein Vorbild.
LG V30: Teaser zieht das Display in die Breite
Christoph Lübben1
Das LG V30 sieht voraussichtlich so aus
Das LG V30 geht in die Breite: Ein Teaser weist nun auf das Display-Seitenverhältnis. Zudem wird es mit dem Smartphone wohl "V-arbenfroh".
HTC kündigt Android Oreo für HTC U11, U Ultra und HTC 10 an
Christoph Lübben
Das HTC U11 erhält ebenfalls das Update auf Android Oreo
HTC bestätigt Android Oreo für drei aktuelle Smartphones. Updates für andere Geräte des Herstellers sollen folgen.