EuGH kippt EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung

Supergeil !8
EuGH in Luxemburg: Vorratsdatenspeicherung nicht rechtmäßig
EuGH in Luxemburg: Vorratsdatenspeicherung nicht rechtmäßig(© 2014 Gerichtshof der Europäischen Union/G. Fessy)

Der Europäische Gerichtshof hat die Vorratsdatenspeicherung in der aktuellen Form für nicht rechtmäßig erklärt. 

Damit hatte die Klage von Österreich und Irland  vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) Erfolg. Die EU-Richtlinie besagte, dass alle Telekommunikationsanbieter in den Mitgliedsstaaten mindestens sechs Monate lang alle Verbindungsdaten speichern müssen.

Zur Urteilsbegründung schreiben die Richter: "Sie beinhaltet einen Eingriff von großem Ausmaß und besonderer Schwere in die Grundrechte auf Achtung des Privatlebens und auf den Schutz personenbezogener Daten, der sich nicht auf das absolut Notwendige beschränkt."

Für Deutschland hat dieses Urteil vorerst keine direkten Auswirkungen, Justizminister Maas (SPD) hatte die Verhandlungen über eine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland im Januar auf Eis gelegt. Nach der Entscheidung des EuG werden zunächst Nachbesserungen an der EU-Richtlinie erwartet, bevor erneute Verhandlungen für ein Gesetz in Deutschland beginnen.


Weitere Artikel zum Thema
iMes­sage unter Android verschi­cken? weMes­sage macht's möglich
Francis Lido
weMessage soll iMessage auf Android-Geräte bringen
Ihr sucht einen Weg, iMessage auf eurem Android-Gerät zu nutzen? weMessage soll das ermöglichen, aber nicht ohne Einschränkung.
WhatsApp: Das passiert künf­tig, wenn ihr das Smart­phone schüt­telt
Guido Karsten1
Her damit !7Das Melden von Fehlern soll in WhatsApp bald einfacher werden
Eine neue Beta-Version von WhatsApp zeigt, woran die Entwickler des Messengers derzeit arbeiten. Unter anderem ist eine neue Support-Funktion an Bord.
Face­book Messen­ger: Neue Spiele und Live-Stre­a­ming-Featu­res in Arbeit
Guido Karsten
Mit den Instant Games im Facebook Messenger könnt Ihr sofort loszocken
Facebook feiert den einjährigen Geburtstag der Instant Games im Messenger. Demnächst soll es noch mehr Spiele und Gaming-Features geben.