Eventuelle Apple-Produkte 2012 - Teil 3

In Teil 3 der wahrscheinlichen Produkte aus dem Hause von Apple für 2012 schaue ich mir heute das sogenannte "iTV" an:

Spätestens seit der Biografie von Steve Jobs wird darüber spekuliert, ob 2012 ein eigener Fernseher der Marke Apple auf den Markt kommt. Da Jobs zu Lebzeiten gesagt hatte, dass er das Problem um einen leicht bedienbaren Fernseher “endlich gelöst” habe, ist eine baldige Einführung nicht unwahrscheinlich. Dafür sprechen auch erste Gespräche mit Medienunternehmensvertretern, in denen Apple erste Fakten zum TV-Gerät präsentiert haben soll.

Dabei bewegte sich das Unternehmen nur in einem Bereich, der für wirklich tief gehende Spekulationen nicht ausreicht. Berichte des Wall Street Journals gehen von einer Konzeptvorlage gegenüber Content-Inhabern aus. Gemeinsam mit Sharp arbeite Apple an einem Prototypen. Dieser könnte bereits 2012 in die Serienproduktion aufgenommen werden, so ein paar Analysten. Wie die Mitarbeiter Apples bei den Gesprächsrunden zum Ausdruck gebracht haben sollen, sei die Umsetzung gewünschter Features für die Firma zeitintensiv, was eigentlich gegen eine Markteinführung in 2012 spricht.

In älteren Medienberichten war schon einiges über die Details des möglichen Produktes zu lesen. So soll die Grundhardware unter dem bekannten Betriebssystem iOS laufen. An einer zentralen Stelle könnte der relativ neue Spracheingabeassistent Siri stehen, um die Fernsehnutzer nicht weiter an Fernbedienungen binden zu müssen. Nicht verwechseln darf man den geplanten iTV mit dem vorhandenen Apple TV. Bei diesem Gerät handelt es sich um eine Set-Top-Box, die an einen beliebigen Fernseher angesteckt werden kann, um Inhalte aus iTunes wiederzugeben. Bei einem iTV wäre ein zusätzliches Gerät nicht von Nöten. Im Internet kursieren Gerüchte um ein angebliches Touch-Display, das der Fernseher von Apple besitzen könnte.